Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Koalition

Halle (ots) - Erstens wirkt die bürgerliche Koalition nicht Vertrauen erweckend. Statt gemeinsam für ihre Politik zu werben, streiten die beteiligten Parteien wie die Kesselflicker - vor allem die beiden kleinen Partner FDP und CSU. Dass die Kanzlerin keine Macht über sie hat, lässt sie insgesamt machtlos erscheinen.

Zweitens leidet die Regierung immer noch unter ihrem Fehlstart. Zu lange haben alle drei Parteien gebraucht, um Abschied von ihrer Wahlkampfillusion zu nehmen: Dass es möglich sei, in Zeiten krisenbedingter Rekordverschuldung des Staates die Steuern zu senken.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: