Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Ballack

Halle (ots) - Wenn uns die Saison eines gelehrt hat, dann, dass in einem funktionierenden System auch mit jungen Spielern große Erfolge möglich sind. Siehe Bayern München mit Holger Badstuber oder Thomas Müller. Und der deutsche Fußball hat eine ganze Reihe solch starker junger Spieler.

Ja, Ballacks Ausfall ist eine persönliche Tragödie, weil es für ihn mit 33 Jahren die letzte WM gewesen wäre. Aber, nein, es ist kein nationales Drama. Weil die Nationalmannschaft viel zu ausgewogen ist, als dass Wohl und Wehe von nur einem Spieler abhängig wären.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: