Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Arbeitsmarkt

Halle (ots) - Mit einem "Wunder" hat die Entwicklung nichts zu tun, sondern mit Arbeitsmarktpolitik und Bevölkerungsentwicklung. Deutschlands Zaubertrunk in der Krise heißt Kurzarbeit. Dies ist zwar teuer, doch so bleiben die Fachkräfte vorerst im Betrieb. Zudem schickten viele Firmen tausende Mitarbeiter mit Abfindungen in den vorzeitigen Ruhestand. Gerade in Sachsen-Anhalt, wo die Belegschaften in vielen Unternehmen relativ alt sind, werden so viele Arbeitsplätze geräuschlos abgebaut. Diese Strategien tragen jedoch nur für eine gewisse Zeit. Springt die Wirtschaft in diesem Frühjahr richtig an, dann hat sich die staatlich finanzierte Jobsicherung als Erfolg erwiesen. Dies ist zu hoffen. Sicher ist es nicht. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Jörg Biallas Telefon: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: