Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Rüttgers

    Halle (ots) - Es ist nicht zulässig, dass eine Partei, selbst wenn sie in der Regierungsverantwortung steht, den Ministerpräsidenten als Gesprächspartner offeriert; sie kann allenfalls den CDU-Landesvorsitzenden anbieten, auch wenn es sich in beiden Fällen um die gleiche Person handelt. Es befremdet, das einige in der NRW-CDU nicht mehr zwischen Partei und Regierung trennen können. Aber auch ein Parteichef darf nicht in den Ruf kommen, Termine bei ihm seien käuflich. Denn dann steht er ruckzuck im Verdacht, nicht nur Gesprächszeiten seien mit Geld zu beeinflussen, sondern auch politische Entscheidungen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: