Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Iran

    Halle (ots) - Typisch für Ahmadinedschads Politik ist auch, dass der Iran nahezu zeitgleich mit dem Entspannungsvorstoß eine neue Rakete testet. Zugegeben, eine für den Weltraum. Aber grundsätzlich verschieden ist die Technologie für Trägersysteme zum Transport von Massenvernichtungswaffen nicht.

    Ohne Geste der Stärke mag der Präsident sich offenbar kein Zeichen vermeintlicher Schwäche erlauben. Er kann sich aber auch nicht erlauben, den Dialog mit dem Rest der Welt abzubrechen. Das ist dann doch ein gutes Zeichen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: