Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu 100 Tage Schwarz-Gelb

Halle (ots) - Okay, nach einem Vierteljahr die Leistung einer Regierung abschließend beurteilen zu wollen, wäre vermessen. In den Medien verbreitet sich ein unseliger Hang zum alten Sponti-Slogan: Wir woll'n alles und zwar sofort! Auch richtig. Und dennoch: Der Start der Wunschpartnerschaft von Angela Merkel (CDU) und Guido Westerwelle (FDP) kann auch den bestwilligen Betrachter kaum befriedigen - en gros wie en detail. Ein eher nebensächlicher Streit wie der um die Person Erika Steinbach und ihren Einzug in die Stiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" wird in die Länge gezogen wie ein alter Kaugummi. Im zentralen Feld der Steuer- und Finanzpolitik wird immer deutlicher: Die Parteien haben sich im Koalitionsvertrag auf Formelkompromisse geeinigt, nicht aber auf ein gemeinsames Projekt. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Jörg Biallas Telefon: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: