Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Klimagipfel

    Halle (ots) - Es macht keinen Sinn, in dieser Art weiterzumachen. Die einzige Chance, die bleibt, liegt im Vorangehen der Groß-Einheizer des Planeten - entweder koordiniert durch gemeinsame hochrangige Treffen, im Zweifel aber auch ohne jede Bedingung, dass die anderen mitziehen. 15 Länder der Erde sind zusammen für rund 80 Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich, darunter die USA, China und die großen EU-Staaten. Sie alle haben in Kopenhagen erklärt, wie wichtig ihnen der Klimaschutz ist. Nun müssen ihre Politiker daran gehen, das umzusetzen. Und deren Wähler müssen sie kontrollieren. Und sie abwählen, wenn sie es nicht tun.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: