Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Platzeck/Brandenburg

    Halle (ots) - Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) als Architekt der rot-roten Landeskoalition hat auf brandenburgischen Streusand gebaut. Er wollte sich mit einer Partei versöhnen, die schützend ihre Hand über Täter gehalten hat, ohne dass der Versöhnung ein Prozess der Wahrheitsfindung vorausgegangen ist. Das war naiv und voreilig. Nun wächst in der Linkspartei eine neue Generation heran, die das Schönreden des DDR-Unrechts in den eigenen Reihen gewaltig stört. Aber wie mutig werden diese Kräfte öffentlich vorzugehen wagen? Und noch hat kein Prominenter das öffentliche Bekenntnis abgegeben: Der Gedanke der Solidarität gebietet es, mit den Opfern der Stasi solidarisch zu sein!

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: