Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Lehman-Pleite

Halle (ots) - Der Fall von Lehman führte der Weltöffentlichkeit vor Augen, wie brisant die Lage war. Die Industriestaaten schnürten milliardenschwere Rettungspakete. Auch aus der Rückschau betrachtet, war dies notwendig. Andernfalls wäre ein Dominoeffekt entstanden, der viele Banken in die Knie gezwungen hätte. Es drohte der Kollaps. Ursachen für die Bankenkrise gibt es viele. Ein Grundproblem war jedoch, dass viele Banken nicht genügend Puffer hatten, um die eingegangenen Risiken zu bewältigen. Hier liegt der Schlüssel für eine Reform. Großbanken benötigen mehr Rücklagen, um ihre Geschäfte abzusichern. Die staatliche Kontrolle darüber muss verschärft werden. Sicher, die Gewinne wären dann nicht mehr so hoch und die Boni für die Manager kleiner. Die Wirtschaft stünde am Ende aber besser da. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Jörg Biallas Telefon: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: