Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Opel

    Halle (ots) - Die Italiener sind offenbar nahe dran, zum Herren über Opel zu werden. Die Betriebsräte von Opel wie von Fiat sind dagegen. Sie waren auch damals dagegen, als Fiat unter die GM/Opel-Räder zu kommen drohte. Und der Widerstand hatte und hat in beiden Fällen einen Hauptgrund: Opel und Fiat sind Massenhersteller, die sich im selben Marktsegment als Konkurrenten bewegen. Sie zusammenzuführen, hieße den Markt zu bereinigen. Ein Kapazitätsabbau mit Entlassungen würde folgen. Kann Opel dem entgehen? Möglicherweise, falls zum Beispiel mit dem Autozulieferer Magna ein Investor zum Zuge kommt, dem die Entwicklung der Marke Opel wirtschaftliche Vorteile brächte. An der langfristig unvermeidlichen Marktbereinigung würde das zwar nichts ändern. Vielleicht aber daran, wer überlebt.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: