Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Deutscher Sprache/Grundgesetz

    Halle (ots) - Gewiss ist es ehrenwert, sich Sorgen um die Bewahrung der deutschen Sprache zu machen. Aber ob der Weg über die Verfassung hierfür der geeignete ist, darf allerdings bezweifelt werden. Denn dass man sich in der Bundesrepublik der Landessprache bedient, ist eine Selbstverständlichkeit. Dass Zuwanderer lernen müssen, sich auf Deutsch zu verständigen, auch. Indem man aber eine solche Selbstverständlichkeit derart politisch betont, bekommt sie, gewollt oder nicht, einen unterschwellig drohenden Klang. Sprache als wichtigstes der allgemeinen Kulturgüter verdient Pflege, zu der sich jedermann verpflichtet fühlen sollte. Per Verordnung lässt sich das nicht regeln. Auch nicht durch das Grundgesetz.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: