Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Bayern und Ministerriege

Halle (ots) - Im Kern tut der bayerische Ministerpräsident schon jetzt das Richtige: Er gibt seiner Partei, der CSU, eine Perspektive, die über ihn hinausweist. Dass eine größere Umbildung im Berliner Bundeskabinett ausbleibt, ändert indes nichts an der Notwendigkeit einer Auffrischung. In der Wirtschafts- und Finanzpolitik ist die Union personell ziemlich ausgemergelt. Hier sollte sie sehr bald etwas tun. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Chefredaktion Tel.: 0345 565 4300 Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: