Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu EU-Sondergipfel

    Halle (ots) - Die Geschlossenheit der 27 Mitgliedstaaten scheint nur ein bescheidenes Ergebnis dieses Sondergipfels. Doch das täuscht. Anders noch als beim ersten Sondergipfel in der Geschichte der EU vor fünf Jahren, als sich die Mitgliedsstaaten über die Teilnahme am Irak-Krieg zerstritten, ließ man sich nicht auseinander dividieren. Das ist ein viel stärkeres Signal an die russische Führung als Sanktionen. Insofern hat dieser Gipfel seine Aufgabe erfüllt.

    Aber Europa muss umdenken. Die Krise zeigt klarer als je, dass die EU eine handlungsfähige politische Spitze braucht. Wenn es noch eines Beweises für die überfällige EU-Reform bedurft hätte, jetzt liegt er vor.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: