Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Trauung ohne Standesamt

    Halle (ots) - Zunächst wirkt es sympathisch, dass kirchliche und staatliche Trauung getrennt werden. Das gibt beiden ein stärkeres Eigengewicht. Bei genauerem Hinsehen wird die Neuregelung zweifelhaft. Denn die kirchliche Trauung hat rechtlich keine Konsequenzen und schadet im Falle einer Scheidung dem schwächeren Partner, weil er materiell nicht abgesichert ist. Genau das wiederum steht im Gegensatz zum kirchlichen Anliegen.  Das Gesetz schafft Verwirrung und nützt jenen am wenigsten, denen es nützen soll - den Kirchen und ihren Anhängern. Es wäre besser nie verabschiedet worden.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300



Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: