Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Palästina-Konferenz

    Halle (ots) - Der gordische Knoten zwischen Israelis und Palästinensern ist auch in Berlin nicht zerschlagen worden. Die Frage nach Schuld oder Verantwortung lässt sich kaum noch ernsthaft beantworten. Wer die Situation erleichtern will, muss deshalb mit konkreten Projekten beginnen und beide Seiten in die Verantwortung nehmen. Israel sollte trotz der schlechten Erfahrungen nach dem Rückzug aus Gaza aufhören, sich als Besatzungsmacht zu bewegen. Die Autonomiebehörde, unterstützt durch die Weltgemeinschaft, muss zeigen, dass sie in der Lage ist, für Recht und Ordnung zu sorgen. Das wäre ein Erfolg gegen die Hoffnungslosigkeit, der größten Gefahr für den Frieden in der Region.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: