Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Deutsch-syrische Beziehungen Libanons Premier Siniora kritisiert deutschen Umgang mit syrischem Außenminister

    Halle (ots) - Der libanesische Ministerpräsident Fuad Siniora hat die Bundesregierung vor dem Besuch des syrischen Außenministers Walid al-Muallim in Berlin gewarnt. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Ruprecht Polenz (CDU), sagte der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstag-Ausgabe), Siniora habe "die Sorge geäußert, dass die Hardliner in Damaskus" die Einladung als "Ermutigung verstehen". Polenz erklärte weiter: "Alle sind sich einig, dass Syrien einbezogen werden muss, wenn wir eine dauerhafte Lösung der Konflikte im Nahen Osten erreichen wollen. Alle sind sich auch einig, dass es dabei auf das tatsächliche Verhalten Syriens ankommt - und nicht nur auf schöne Worte." Das Gespräch mit dem syrischen Außenminister am Donnerstag sei "enttäuschend" gewesen, weil er "keine Verhaltensänderungen in Aussicht gestellt habe". Ob eine Wiederholung denkbar sei, ließ der CDU-Politiker offen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: