Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Die Psychologie der Null Herbstgutachten der Konjunkturforscher

Cottbus (ots) - Die führenden Konjunkturforscher stehen nicht im Verdacht, einer lockeren Ausgabenpolitik das Wort zu reden. Ganz im Gegenteil. Über viele Jahre hinweg zog sich die Mahnung zur Haushaltskonsolidierung wie ein roter Faden durch ihre einschlägigen Gutachten. Umso bemerkenswerter, dass ihre neueste Expertise nun Zweifel am ökonomischen Sinn einer "schwarzen Null" durchschimmern lässt, wie sie die Bundesregierung für den Etat 2015 plant. Die Hiobsbotschaften der vergangenen Wochen und Monate, angefangen vom stetig sinkenden Ifo-Stimmungsbarometer über wegbrechende Auftragseingänge bis hin zum Rückgang bei den Exporten, sorgten offenbar für einen radikalen Denkumschwung. Dabei hat die "schwarze Null", also ein Haushalt ohne neue Kredite, auch eine psychologische Funktion. Gäbe die Regierung das Vorhaben auf, wäre viel Vertrauen zerstört und der Schuldenmacherei erneut Tür und Tor geöffnet. In Deutschland, aber auch in anderen europäischen Staaten.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de



Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: