Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Krisenland mit viel Talent Was der EM-Sieg den Spaniern bedeutet

Cottbus (ots) - Wirtschaftlich liegt das spanische Königreich am Boden, im Fußball steht Spanien hingegen ganz oben. Die "rote Furie" hat der Welt auf dem Fußballplatz eine Lektion erteilt. Und bewiesen, dass das viel kritisierte Krisenland Spanien doch etwas zu bieten hat, von dem sich Europa eine Scheibe abschneiden kann. Dem angeknacksten Selbstbewusstsein dieser geschundenen Nation dürfte dieser historische EM-Titel gut tun. Immobiliencrash, Wirtschaftskrise, Bankenpleiten, Massenarbeitslosigkeit, Schuldendrama, die drohende Staatspleite: Das Land, in dem der Rest Europas so gerne Urlaub macht, konnte schon lange keine guten Nachrichten mehr feiern. Umso größer ist nun die Explosion der Freude. Jetzt muss man der Fußballnation nur noch wünschen, dass sie nach der EM-Party nicht gleich wieder mit einem schmerzhaften Kater aufwacht. Und dass es doch gelingt, auch auf anderen Feldern jene Wunder zu vollbringen, welche auf dem Fußballplatz die Welt erstaunen lassen. Dafür könnten die Spanier einen solidarischen Teamgeist, wie ihn die "rote Furie" an den Tag legt, ziemlich gut gebrauchen. Denn dann könnte das spanische Volk vielleicht jenen Herrschenden, welche im Krisen-Königreich den Fortschritt durch kriminelle Korruption, gezielte politische Polarisierung und himmelschreiende Misswirtschaft aufhalten, endlich die rote Karte zeigen.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: