Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Kalkulierbare Euphorie U20-Turnier gelungener Test für Frauenfußball-WM 2011

Cottbus (ots) - Der Final-Sieg der deutschen U20-Fußballdamen war am Sonntag nur noch die Krönung einer äußerst erfolgreichen Nachwuchs-WM. Es ist wahrlich ein überraschender Erfolg. Nein, nicht der Weltmeistertitel für die DFB-Elf, die war Favorit. Gemeint ist die Resonanz an den Spielorten Bochum, Bielefeld, Augsburg und Dresden. Mit fast 400 000 Zuschauern erreichten die Veranstalter nach eigenen Angaben einen Rekord bei Fifa-Junioren-Wettbewerben. Im Durchschnitt sahen 12 418 Fans die 32 Partien. Zum Vergleich: Energie Cottbus verzeichnete im vergangenen Zweitliga-Spieljahr einen Schnitt von 10786 Gästen. Nur, dass dort nicht noch völlig unbekannte südkoreanische oder nigerianische Nachwuchsspielerinnen, sondern etliche Profis mit Erstliga-Aura aufliefen. Das beweist, dass der DFB glänzend Großveranstaltungen ausrichten kann. Belegbar unter anderem mit Eintrittspreisen mit Augenmaß: Tickets gab es ab 2,50 Euro. Die Frauen-WM im kommenden Jahr in Deutschland dürfte deshalb in Sachen Resonanz ein Selbstläufer werden. Darum sollten die Vereine schon heute darüber nachdenken, wie sie diese kalkulierbare Euphorie in ihre Frauen-Teams tragen. Turbine Potsdam beispielsweise spielt zu Hause meist vor weniger als 2000 Zuschauern. Und das ist der aktuelle Champions-League-Sieger.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: