Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Flugplatz Drewitz droht wirtschaftliche Bruchlandung

Cottbus (ots) - Dem Flugplatz Drewitz (Spree-Neiße) droht nach dem Rückzug amerikanischer Interessenten eine erneute geschäftliche Bruchlandung. Beim Verkauf des ehemaligen Militärflugplatzes in der Lausitz haben der Landkreis Spree-Neiße und die anderen Gesellschafter der Flughafen Cottbus Südbrandenburg GmbH mit einem rechtkräftig verurteilten Betrüger verhandelt. Das berichtet die Lausitzer Rundschau in ihrer Samstagsausgabe. Der Mann, der nach eigenen Angaben für die Stührenberg-Holding aus Detmold verhandelt haben will, war nach mehrmonatiger Haft erst im Juni, etwa drei Wochen vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages, aus dem niedersächsischen Strafvollzug entlassen worden. Der selbsternannte Projektentwickler hatte den Kauf des Flugplatzes für zwei Millionen Euro eingefädelt. Die Summe muss bis Anfang Oktober gezahlt werden. Gleichzeitig hatte er in den kommenden fünf Jahren Investitionen in Höhe von 60 Millionen Euro angekündigt. (dpr/si) Pressekontakt: Lausitzer Rundschau Telefon: 0355/481231 Fax: 0355/481247 lr@lr-online.de Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: