Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: CDU-Wirtschaftsrat beklagt fehlende klare Linie der Partei. Merkel soll das Ruder in die Hand nehmen.

Frankfurt am Main (ots) - Der Generalsekretär des Wirtschaftsrats der CDU, Wolfgang Steiger, fordert von Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel mehr Führung. "Das Erscheinungsbild der Union ist zu unklar", kritisierte Steiger gegenüber der Frankfurter Neuen Presse (Donnerstagausgabe). Weil der CDU eine klare Linie fehle, verwässerten die Positionen der Partei. Die Kanzlerin müsse nun "endlich aus der Moderatorenrolle rauskommen" und "das Ruder in die Hand nehmen", sagt Steiger. Auf die fehlende politische Linie führt er auch die schlechten Wahlergebnisse der Partei zurück. Zurzeit fühlten sich viele Wähler alleine gelassen. Dabei seien sie "aufnahmebereiter als die Politik denkt", sagte Steiger gegenüber der Frankfurter Neuen Presse. Es sei daher dringend notwendig, den Wählern Zusammenhänge besser zu erklären. Dauerhaft müsste es Ziel der Union sein, wieder "40 Prozent plus" zu erreichen.

Pressekontakt:

Frankfurter Neue Presse
Chef vom Dienst
Peter Schmitt
Telefon: 069-7501 4407

Original-Content von: Frankfurter Neue Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Neue Presse

Das könnte Sie auch interessieren: