Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: Seehofers Deutschlandplan. Politik im Alleingang. Leitartikel von Olaf Kern

Frankfurt am Main (ots) - Was wirklich hinter Seehofers verbaler Polit-Attacke zur Lösung der gesammelten Probleme der Nation steckt, ist nur allzu offenkundig. In sechs Wochen sind Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen, die CDU steht dort auf der Kippe. In Berlin kommt die schwarz-gelbe Koalition aus ihrem Stimmungstief nicht heraus. CDU und CSU rutschen immer weiter ab. Die FDP liegt nur noch knapp über der Fünf-Prozent-Hürde. Seehofer springt jetzt ein, um die vergrätzen Wähler zurückzuholen. Den Zeitpunkt dafür hat er offensichtlich genau kalkuliert. Die eigentlich Zuständigen für die große Linie der Regierungspolitik sind nicht da. Merkel ist in der Türkei, Westerwelle in Kanada, Guttenberg in Bosnien... Jetzt macht Seehofer wahr, womit er schon vor einigen Wochen gedroht hat: Er wolle mehr Präsenz in Berlin zeigen. Mit dem Deutschland-Plan überraschte Seehofer sogar sein eigenes Präsidium und die CSU-Landesgruppe in der Hauptstadt. Dort herrscht ohnehin tiefer Frust: Seehofer mache, was er wolle und spreche nichts ab. Seehofer betreibt eine Politik im Alleingang, die noch nie zu etwas geführt hat. Statt eines "Deutschland-Plans" würde vielleicht schon ein Plan für die Koalition weiterhelfen. Pressekontakt: Frankfurter Neue Presse Chef vom Dienst Peter Schmitt Telefon: 069-7501 4407 Original-Content von: Frankfurter Neue Presse, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: