Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: Untreuer Kassenchef geht in Berufung

Frankfurt am Main (ots) - Der langjährige Kassenchef des Bistums Limburg, der rund fünf Millionen Euro unterschlagen hat und zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und drei Monaten verurteilt wurde, hat gegen das Urteil Revision eingelegt. Nach Informationen der Nassauischen Neuen Presse widersetzt sich der 55-Jährige gleichzeitig der im Prozess angekündigten finanziellen Wiedergutmachung. Das Bischöfliche Ordinariat hat jetzt Zivilklage erhoben, um wenigstens einen kleinen Teil des veruntreuten Geldes zurückzubekommen. Werner Jung-Diefenbach war am 12. März wegen Untreue in 362 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Allein im nichtverjährten Zeitraum in den vergangenen fünf Jahren hatte der langjährige Rentamtsleiter im Bistum 2,71 Millionen Euro unterschlagen; insgesamt rund fünf Millionen Euro. Pressekontakt: Frankfurter Neue Presse Chef vom Dienst Peter Schmitt Telefon: 069-7501 4407 Original-Content von: Frankfurter Neue Presse, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: