Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: Röslers Kampf gegen Arzneimittelpreise. Die Findigkeit der Pharma-Riesen. Leitartikel von Dr. Hans Liedel

Frankfurt am Main (ots) - Mit Zwangsrabatten und Pharma-Soli will Rösler nun die Arznei-Kosten um zwei Milliarden drücken. Aber das kann nicht alles sein. Wenn die gleichen Medikamente im Ausland billiger sind, dann muss der Minister die Einkäufe dort erlauben. Wo der Markt behindert wird, muss man ihm helfen. Im übrigen sollten alle Pharma-Preisbremser zur Kenntnis nehmen, dass von 5000 Euro für ein Krebs-Medikament der Staat fast 1000 Euro kassiert, in Form von Mehrwertsteuer. Tierfutter besteuert der Staat mit nur sieben Prozent, an schmerzlindernden oder lebensrettenden Medikamenten profitiert er zu 19 Prozent. Auch diese Zeche zahlen die Beitragszahler der Krankenkassen. Pressekontakt: Frankfurter Neue Presse Chef vom Dienst Peter Schmitt Telefon: 069-7501 4407 Original-Content von: Frankfurter Neue Presse, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: