Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: Sturmtief Xynthia. Kachelmann: Wetterdienst warnte zu spät

    Frankfurt am Main (ots) - Schwere Vorwürfe erhebt Jörg Kachelmann, Betreiber des privaten Wetterservice Meteomedia, gegen den deutschen Wetterdienst in Offenbach. Dieser habe zu spät vor der Heftigkeit des heranbrausenden Sturmtiefs "Xynthia" gewarnt, sagte Kachelmann gegenüber der Frankfurter Neuen Presse (FNP, Dienstagsaausgabe). Der Orkan hatte am Sonntag allein in Hessen zwei Todesopfer gefordert und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Der Deutsche Wetterdienst habe erst für Frankfurt und Offenbach gewarnt, "als der erste Baum schon gefallen war". Nach Ansicht Kachelmanns, der seine Vorhersagen auch für die ARD liefert, hätte man die Heftigkeit des Sturm früher erkennen können. Kachelmann zur FNP: "Die Daten waren eindeutig."

Pressekontakt:
Frankfurter Neue Presse
Chef vom Dienst
Peter Schmitt
Telefon: 069-7501 4407

Original-Content von: Frankfurter Neue Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Neue Presse

Das könnte Sie auch interessieren: