Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: Zur Rolle der Kirchen. Käßmann, die Jesuiten und die Religion. Leitartikel von Politikchef Dr. Dieter Sattler

    Frankfurt am Main (ots) - Die katholische Kirche wird nicht nur in Deutschland von einem Missbrauchsskandal erschüttert, die vom Dogma des Zölibats völlig ablösen zu wollen, völlig lebensfremd wäre. Längst nicht so ungeheuer zwar ist der Fall der obersten Repräsentantin des deutschen Protestantismus, Margot Käßmann. Aber auch dieser Vorfall erschüttert die Glaubwürdigkeit der Kirchenvertreter, offenbart er doch eine gewisse Distanz von Schein und Sein.

    Wie schon Ex-Verfassungsrichter Böckenförde einmal sagte, tun sich säkulare Gesellschaften schwer, die moralischen Voraussetzungen ihres Funktionierens zu garantieren. Will sagen: Bei vielen Menschen prägen immer noch religiöse Restbestände den Werte-Rahmen. Eine Gesellschaft, die darauf verzichtet, hat wenig Handhabe, sich vor egoistischen Exzessen zu schützen. Nicht für alle gibt die Vernunft allein ausreichende Orientierung. Wir brauchen die Kirche also immer noch. Trotz Käßmanns Alkoholfahrt - und trotz der sexuellen Übergriffe der Päderasten im Priestergewand.

Pressekontakt:
Frankfurter Neue Presse
Chef vom Dienst
Peter Schmitt
Telefon: 069-7501 4407

Original-Content von: Frankfurter Neue Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Neue Presse

Das könnte Sie auch interessieren: