Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: zum Thema Milliardenverlust bei Daimler und zur Vertragsverlängerung für Dieter Zetsche: Zetsche sorgt für Aufbruchstimmung, Leitartikel von Michael Balk

    Frankfurt am Main (ots) - Daimler-Chef Dieter Zetsche trat gestern so selbstbewusst und optimistisch auf, wie es nur die Wenigsten erwartet hätten. "Nach der kontrollierten Defensive 2009 spielen wir ab 2010 wieder auf Angriff", lautet seine Parole.

    Der Auto-Manager mit dem witzigen Schnurrbart kam angesichts des desaströsen Jahresergebnisses 2009 nicht geknickt daher. Seine Botschaft: Das Tal der Tränen ist durchschritten. Es geht aufwärts. 2010 wird ein Milliardengewinn eingefahren. Arbeitsplätze sind sicher. Man sah sich bei Zetsches Auftritt an den charismatischen Apple-Chef Steve Jobs erinnert.

    Zetsche hat sich wieder Respekt verschafft und Vertrauen zurückgewonnen. Selbst die skeptischen Börsianer waren von der Performance des 56-Jährigen beeindruckt. Der Kursrutsch wurde gestoppt. Sein Vertrag wurde folgerichtig um drei Jahre verlängert. Dass sein früherer Chrysler-Spezi Wolfgang Bernhard ebenfalls in den Vorstand berufen wurde, kann getrost als Weichenstellung für die Zeit nach der Ära Zetsche gewertet werden

Pressekontakt:
Frankfurter Neue Presse
Chef vom Dienst
Peter Schmitt
Telefon: 069-7501 4407

Original-Content von: Frankfurter Neue Presse, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Neue Presse

Das könnte Sie auch interessieren: