Senvion GmbH

euro adhoc: REpower Systems AG
Sonstiges
Konsortium mit REpower erhält Zuschlag über 954 MW für Windpark-Tender in Québec/Kanada

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Verträge

05.05.2008

Hamburg/Montreal, 5. Mai 2008. Das St-Laurent Énergies-Konsortium, mit dem der Windkraftanlagenhersteller REpower Systems AG (WKN 617703) im letzten Jahr eine exklusive Optionsvereinbarung über die Lieferung von Windenergieanlagen geschlossen hatte, hat heute verkündet, dass es den Zuschlag für fünf Windparkprojekte des Energieversorgers Hydro-Quebec Distribution erhalten hat. Die Gesamtleistung für diese Projekte in der kanadischen Provinz Québec beträgt 954 Megawatt (MW).

Das Konsortium wird angeführt von EDF Energies Nouvelles (eine Tochtergesellschaft des Energieversorgers EDF und langjähriger REpower-Kunde), weitere Mitglieder sind Hydromega Services Inc. (ein unabhängiger Stromerzeuger aus Québec) und RES Canada (internationaler Windpark-Projektentwickler und Baugesellschaft). Am 18. September 2007 hatte das Konsortium ein Angebot über eine Gesamtleistung von 1.048 MW an Hydro-Quebec Distribution abgegeben, welche sich exklusiv aus REpower-Anlagen der 2-Megawattklasse (MM82 und MM92) zusammensetzen soll. Wenn die Stromlieferverträge zwischen Hydro-Québec and St-Laurent Énergies abgeschlossen sind, dürfte der Auftrag bis dato einer der größten in der gesamten Windindustrie sein.

Die fünf Windparkprojekte mit einer Gesamtleistung von 954 MW sollen zwischen Dezember 2011 und Dezember 2015 in Betrieb gehen. Sie befinden sich in den Regionalbezirken Minganie (Windpark "Aguanish" - 80 MW), Les Etchemins et Bellechasse (Windpark "Massif-du-Sud" - 150 MW), La Matapédia et La Mitis (Windpark "Lac-Alfred" - 300 MW), Charlevoix et Le Fjord-du-Saguenay (Windpark "Rivière-du-Moulin" - 350 MW) und Charlevoix-Est (Windpark "Clermont" - 74 MW). Diese fünf Projekte stellen ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als $ 2,0 Milliarden dar und werden maßgeblich zum Wirtschaftswachstum in Québec beitragen, vor allem in den Regionen Gaspésie-Îles-de-la-Madeleine und dem Regionalbezirk Matane.

Mindestens 60 Prozent - oder mehr als $ 1,2 Milliarden - der Gesamtinvestition sollen in Québec getätigt werden, davon beziehen sich 30 Prozent auf die Herstellung der Windturbinenkomponenten, die in Gaspésie-Îles-de-la-Madeleine und Matane entwickelt werden und die Fertigung von Rotorblättern, Türmen und elektrischen Transformatoren erfordern. St-Laurent Energies wird in den nächsten Monaten Stromlieferverträge mit Hydro-Quebec Distribution abschließen, von denen jeder durch das Quebec Energy Board genehmigt werden muss. Vor Baubeginn benötigt das Konsortium zudem alle staatlichen Genehmigungen und Zulassungen sowie einen Umweltverträglichkeitsnachweis und die entsprechenden Baugenehmigungen der Gemeinde.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Thomas Schnorrenberg
Investor Relations Manager
Telefon: +49 (0)40 55 55 090-3051
E-mail: t.schnorrenberg@repower.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN: DE0006177033
WKN: 617703
Index: TecDAX, CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr
Original-Content von: Senvion GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: