Polizei Korbach

POL-KB: Wohnhausbrand in Diemelsee Folgemeldung

Korbach (ots) - Wie bereits in den veröffentlichen Meldungen mitgeteilt, kam es am frühen Morgen des 19.02.2017, zu einem folgenschweren Wohnhausbrand in Diemelsee-Stormbruch.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kamen bei dem Wohnhausbrand der 55-jährige männliche Hausbewohner und seine 81-jährige, ebenfalls im Haus lebende Mutter ums Leben.

Ein Anwohner hatte den Brand bemerkt und um 04.47 Uhr über Notruf die Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte und der Polizei vor Ort stand das in massiver Bauweise errichtete Zweifamilienhaus, auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen in Vollbrand. Das Anwesen befindet sich in der Ortsmitte von Diemelsee-Stormbruch. Die eingesetzten Feuerwehren hatten den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle so, dass ein Ausbreiten des Feuers nicht möglich war. Das Feuer war um kurz nach sieben abgelöscht. Zwischenzeitlich wurden die beiden Leichen aus dem ersten Obergeschoss des Hauses geborgen. Die Identität der beiden Leichen steht fest. Bei diesen handelt es sich um den 55-jährigen männlichen Hausbewohner und um seine 81-jährige Mutter. Durch die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Kassel wurde eine Obduktion der beiden Leichen angeordnet.

Die Schadenshöhe wird auf ca. 250.000,-EUR geschätzt. Das komplette Zweifamilienhaus ist unbewohnbar und kann aufgrund von Einsturzgefahr in Teilbereichen derzeit nicht betreten werden. Die Feuerwehren der Großgemeinden Diemelsee, Willingen und der Stadt Korbach waren vor Ort. Die Drehleiter der Feuerwehr Willingen kam zum Einsatz. Des Weiteren waren ein Notarzt aus Korbach, mehrere Rettungswagen sowie ein Notfallseelsorger vor Ort. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Ortsdurchfahrt von Diemelsee-Stormbruch gesperrt.

Nach derzeitigem Stand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen können noch keine abschließenden Angaben über die Brandursache gemacht werden. Hinweise auf eine Straftat gibt es nicht. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Korbach geführt.

Bergener, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Korbach

Das könnte Sie auch interessieren: