Bauer Media Group, AUTO ZEITUNG

"Auto Zeitung": Porsche gibt Vollgas
Zusätzliche Variationen bei Porsche 911 und Boxster

Köln (ots) - Porsche-Chef Wendelin Wiedeking gibt Vollgas: Nach Informationen der in Köln erscheinenden "Auto Zeitung" plant der renommierte Sportwagen-Bauer zahlreiche neue Variationen unter anderem beim Evergreen 911 sowie beim Boxster. So gehe im Frühjahr 2002 die Targa-Version des 911 in Serie. Das Glasdach des halboffenen Porsche verschwinde unter der Heckscheibe. Sie lasse sich bei geschlossenem Targadach nach oben öffnen, um das Beladen des Stauraums hinter den Sitzen zu erleichtern. Schon im nächsten Jahr sei ein 911 im Turbo-Look zu erwarten. Front- und Heckpartie ähnelten denen des Turbo, der Heckspoiler falle größer aus. Erkennbar sei dieser 911 an den fehlenden Lufteinlässen an den hinteren Kotflügeln. Laut "Auto Zeitung" gibt es derzeit auch Bestrebungen, vom neuen Turbo, dessen Serienlauf derzeit anstehe, eine Cabrio-Variante anzubieten. Die Entwicklungsgruppe in Weissach habe Tests mit zwei Turbo-Cabrios mit einer unveränderten und einer verstärkten Bodengruppe absolviert. Die Ingenieure seien überrascht gewesen, "dass es selbst bei der unveränderten Bodengruppe nach den Tests keinerlei Verwindungen und Risse zu sehen gab". Theoretisch könnte Porsche das Turbo-Cabrio 2001 vorstellen. Der neue Boxster wird nach Informationen des Blattes 2004 auf den Markt kommen. Parallel zu einem leichten Facelift, das - wie schon beim 911 - zur IAA 2001 präsentiert werde - arbeiteten die Porsche-Designer und Entwickler an der nächsten Boxster-Generation. Technisch bleibe das Grundkonzept gleich, Aufhängungen und Anlenkpunkte des Fahrwerks sollen sich nicht ändern, berichtet die "Auto Zeitung". Es werde jedoch eine neue Karosserie geben, die nicht nur bei den Kunststoffteilen, sondern auch am Blech modifiziert werde. Der Knüller des neuen Boxster, der mit einer dritten, nochmals stärkeren Motorisierung vom Band laufen soll, sei das so genannte Deckeldach. Es lasse sich wie beim SLK zusammenfalten und verschwinde unter einer Klappe im Heck. Der neue Boxster solle aber sowohl eine weiterentwickelte Faltdach-Konstruktion als auch wahlweise ein Stoffdach erhalten. Selbst an eine kombinierte Lösung sei gedacht. Diese Meldung ist unter Quellenangabe von "Auto Zeitung" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: Auto Zeitung Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktion "Auto Zeitung" Werner Müller Tel.: 0221/7709-145 Original-Content von: Bauer Media Group, AUTO ZEITUNG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: