OETKER-GRUPPE

Top Werte für Tiefkühlpizza
Dr. Oetker Tiefkühlpizza schneidet besser ab als die Bringdienst-Pizza und die Pizza aus der Frischetheke

Bielefeld (ots) - Das beliebteste Tiefkühlprodukt der Deutschen, die Pizza, ist frischer als frisch. Unabhängige Institute belegen, dass die Ristorante Salame von Dr. Oetker knuspriger, preiswerter und leckerer ist als ihre Konkurrenz vom Pizza-Bringdienst und aus der Frischetheke. Die Sorte Ristorante Quattro Stagioni kann zudem ein "Gesundheitsplus" vorweisen: Sie besitzt mehr Vitamine als der Salat eines Fast-Food-Restaurants.

Tiefkühlpizza hat die Nase vorn

Test-Studien des isi-Marktforschungsinstituts in München bestätigen der Dr. Oetker Pizza Ristorante Salame eine eindeutig höhere Knusprigkeit des Bodens. Die Pizza vom Bringdienst verliert ihre Knusprigkeit und auch ihre Temperatur während des langen Transports im Pappkarton. So kann die Dr. Oetker Pizza direkt aus dem Ofen optimale 78 Grad C vorweisen, wohingegen die Bringdienst-Pizza zum Zeitpunkt des Verzehrs keine 60 Grad C mehr erreicht. Je größer der Verkehr in einer Stadt, desto kälter die Pizza und umso später gelangt das italienische Leibgericht auf dem Teller.

Ist die daheim aufgebackene Pizza bereits nach maximal 15 Minuten fertig, muss beim Bringdienst oftmals mit 45 Minuten Wartezeit gerechnet werden. Und auch preislich überzeugt das Tiefkühlprodukt. Mit ca. 2,39 Euro kostet sie nicht mal halb so viel wie die Pizza von einem deutschlandweiten Bringdienst und schont so auch den Geldbeutel.

Rohstoffe wie frisch geerntet

Die Zutaten der Dr. Oetker Pizzen werden schonend geerntet und unmittelbar danach gefroren. Daher schmecken diese beim Verzehr wie frisch geerntet, unabhängig ihrer Saison. Durch das Schockfrosten bei minus 35 Grad C bleiben Vitamine, Aromen und Nährstoffe von Tomaten, Spinat oder Ananas verlustfrei erhalten. "Wir suchen unsere Rohstoffe mit höchster Sorgfalt aus und machen unseren Lieferanten feste Vorgaben - so garantieren wir gleichbleibende hohe Qualität", erklärt Dr. Udo Spiegel, Abteilungsleiter Forschung und Entwicklung Tiefkühlkost bei Dr. Oetker.

Diese Qualität wurde nun durch die unabhängigen Untersuchungen bestätigt. Das Institut Kirchhoff in Berlin, akkreditiertes Prüflabor für chemische, physikalische und biologische Analysen, fand sogar heraus, dass die Ristorante Quattro Stagioni mehr Vitamine aufweist als der Salat eines Fast-Food-Restaurants. Die Vitamine C, B1, B12, das fettlösliche Vitamin E sowie das zu den B-Vitaminen gehörende Gesamt-Folat liegen in hohem Gehalt vor. Das Vitamin E auf der Pizza, wichtig für die Stärkung der Abwehrkräfte, deckt 83% des empfohlenen täglichen Bedarfs.

So wurde getestet

Bei einem Blindtest, wie ihn das isi-Marktforschungsinstitut München durchführte, beurteilten 160 Frauen und Männer im Alter von 18 bis 49 Jahren unterschiedliche Pizza-Proben bzgl. deren Knusprigkeit. Die beiden Grundfragen lauteten: Wie wird die Knusprigkeit aller Pizzen wahrgenommen und beurteilt? Und gibt es signifikante Unterschiede in der Knusprigkeit zwischen einer Bringpizza und einer Pizza, die frisch aus dem Ofen kommt?

Um ein verlässliches Ergebnis zu bekommen, wurde unter realistischen Bedingungen getestet. Dementsprechend bereiteten die Institutsmitarbeiter die Pizzen genau nach Verpackungsanleitung zu. Auf einer Skala zwischen 1 "sehr schlecht" und 9 "sehr gut" sollte die Knusprigkeit des Pizzabodens bewertet werden. Die Pizza Ristorante erhielt hierbei mit dem Durchschnittswert 6,4 fast zwei Skalenpunkte mehr als ihre Konkurrenz vom Bringdienst (4,8) und aus der Frischetheke (4,5). 65% Prozent der Testesser bezeichneten die Knusprigkeit der Dr. Oetker Ristorante Pizza als gerade richtig. Lediglich 28% urteilten so über die Pizza aus der Frischetheke, nur 26% empfanden die Knusprigkeit der Bringdienst-Pizza als gerade richtig.

Auch die Serviertemperatur wurde gemessen. Dabei gab es deutliche Unterschiede. War die Dr. Oetker Ristorante Pizza zum Verzehr 78 Grad C heiß, so kühlte die Lieferzeit die Bringdienst-Pizza auf durchschnittlich 59 Grad C ab. Der Straßenverkehr in einer Stadt hat somit einen großen Einfluss auf die Serviertemperatur und kann großen Qualitäts- und Knusprigkeitsverlust bedeuten.

Alles über die Marke und die Produkte von Dr. Oetker, Rezepte, Tipps, Tricks und vieles mehr im Internet unter www.oetker.de !

Pressekontakt:

Jan Miska                           Birgit Kopera
Fon: 0521 / 155 3044 Fon: 0521 / 155 2349
Fax: 0521 / 155 3030 Fax: 0521 / 155 3030
Mail: jmiska@oetker.de Mail: bkopera@oetker.de
Original-Content von: OETKER-GRUPPE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: