Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten

Solar-Fabrik AG: Bookbuildingspanne Euro 8,00 bis Euro 9,50 / Zeichnungsfrist 9. bis 12. Juli 2002

    Freiburg / Frankfurt/Main (ots) - Konsortialbanken: Consors
Capital (Lead-Manager) und Landesbank Baden-Württemberg - Erstnotiz
am Geregelten Markt voraussichtlich 17. Juli 2002
    
    Während der Zeichnungsfrist vom 9. bis 12. Juli 2002 werden die
Aktien der Solar-Fabrik AG, Freiburg, in einer Preisspanne von Euro
8,00 bis Euro 9,50 zum Kauf angeboten. Platziert werden unter Führung
der Consors Capital Bank AG bis zu 1,5 Millionen Stückaktien. Der
Greenshoe umfasst weitere 150.000 Aktien. Die Erstnotiz am Geregelten
Markt der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 17. Juli 2002
geplant (WKN: 661 471, Börsenkürzel: SFX).
    
    Der Emissionspreis wird voraussichtlich am 12. Juli 2002 bekannt
gegeben. Alle 1,5 Millionen Aktien stammen aus einer Kapitalerhöhung,
der Greenshoe paritätisch aus dem Besitz der bisherigen
Großaktionäre. Der Streubesitz wird nach Zuteilung und Ziehung des
Greenshoes bei ca. 30% liegen. Neben der konsortialführenden Consors
Capital Bank AG gehört die Landesbank Baden-Württemberg dem
Konsortium an.
    
    "Der Erlös des Börsengangs soll vor allem der Erweiterung unserer
Fertigungskapazitäten und dem Ausbau der führenden Marktposition der
Solar-Fabrik AG dienen. Wir haben bereits in den letzten sechs Jahren
bewiesen, dass unsere Wachstumserwartungen realistisch sind. Auch in
Zukunft werden wir alles dafür tun, die Erwartungen unserer Aktionäre
zu erfüllen", so Georg Salvamoser, Gründer und CEO der Solar-Fabrik
AG.
    
    Kurzprofil Solar-Fabrik AG:
    
    Die Freiburger Solar-Fabrik AG ist der europaweit größte
konzern-unabhängige Hersteller von Solarstrom-Modulen. Das
Unternehmen fertigt über 20% aller in Deutschland produzierten
Solarstrom-Module in einer CO2-neutralen Null-Emissions-Fabrik.
    
    Aufgrund ihrer ausgeprägten ökologischen Glaubwürdigkeit und ihrer
Qualitätsorientierung erwartet die Solar-Fabrik AG, vom nachhaltigen
Wachstum des Solarmarktes stark profitieren zu können. Durch den
Ausbau ihrer Fertigungskapazitäten, die Einführung neuer Produkte und
aufgrund ihrer Fokussierung auf komplette Solarsysteme beabsichtigt
die Solar-Fabrik AG die Märkte für Photovoltaik auch künftig
nachhaltig zu prägen.
    
    Fotomaterial in Druckauflösung (300 dpi) finden Sie im Internet:
    www.solar-fabrik.de/fotos
    
    
    Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen
dürfen nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), Kanada
oder Japan gebracht oder übertragen werden oder an US-amerikanische,
kanadische oder japanische  Personen (einschließlich juristischer
Personen) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in
den USA; Kanada oder Japan verteilt oder übertragen werden. Jede
Verletzung dieser Beschränkung kann einen Verstoß gegen
US-amerikanische, kanadische oder japanische wertpapierrechtliche
Vorschriften begründen. Aktien der Solar-Fabrik Aktiengesellschaft
werden in den USA, Kanada oder Japan nicht zum Kauf angeboten. Diese
Pressemitteilung ist kein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von
Aktien.
    
    
ots Originaltext: Solar-Fabrik AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen:
Solar-Fabrik AG,
Munzinger Str. 10,
D-79111 Freiburg
Tel. 0761-4000-0,
Fax. 0761- 4000-199,
www.solar-fabrik.de
Öffentlichkeitsarbeit:
Andrea Ocker,
Tel. 0761-4000-130

Original-Content von: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten

Das könnte Sie auch interessieren: