Telefónica o2 Germany

Bundesfamilienministerin an den Turntables: Dr. Kristina Schröder besucht junge Radiomacher von Think Big (mit Bild)

Think Big Media College/ Bundesfamilienministerin an den Turntables (v.l.): René Schuster (CEO bei Telefónica o2 Germany), Dr. Kristina Schröder (Bundesfamilienministerin), Gabriele Rohmann (stellv. Leiterin des Archiv der Jugendkulturen e.V. Berlin) und Dr. Heike Kahl (Geschäftsführerin der DKJS) Die Verwendung dieses Bildes ist für ...

München/Berlin (ots) - In Workshops haben 16 bis 21-jährige HipHop-Fans aus Berlin alles gelernt, was man über die Produktion einer Radiosendung wissen muss. "Zukunftsmusik reloaded" heißt das Projekt, das das Archiv der Jugendkulturen e.V. Berlin im Rahmen des Social Action Programms Think Big Media College ins Leben gerufen hat. Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder hat die Schirmherrschaft für das gemeinsame Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und Telefónica o2 Germany übernommen. "Durch die Initiative Think Big Media College werden Talente von Kindern und Jugendlichen geweckt", sagte die Schirmherrin der Initiative, heute in Berlin. "Mithilfe der neuen Medien können die Jugendlichen auf einem für sie neuen Feld Erfahrungen sammeln und neue Interessen entwickeln. Als Kameramänner- und frauen, Produzenten und Stylisten haben sie ihre Energie und Leidenschaft in eigene Texte und Videos gesteckt. Das Ergebnis sind tolle und kreative Musikvideos und vor allem persönliche Erfahrungen, die zeigen: Mit Einsatz und Phantasie kann man viel erreichen! Da kann ich nur sagen: Weiter so!" Heute hat die Bundesfamilienministerin mehreren Jugendlichen im Archiv der Jugendkulturen e.V. persönlich Zertifikate als Anerkennung für ihre erfolgreiche Teilnahme am Programm überreicht. Die Nachwuchstalente stellten Dr. Kristina Schröder, sowie Dr. Heike Kahl, Geschäftsführerin der DKJS, und René Schuster, CEO bei Telefónica o2 Germany, ihr Projekt vor, indem sie Auszüge aus ihrer Radiosendung spielten, ein selbstgedrehtes Video über die Entstehung der Sendung zeigten und an den Plattentellern unter Beweis stellten, was sie beim Workshop DJing gelernt haben. Auch die Bundesfamilienministerin wagte sich an die Turntables und ließ sich von den Jugendlichen zeigen, wie man Platten auflegt.

Das Radioprojekt des Archivs der Jugendkulturen e.V. ist eines von zehn ausgewählten Modellprojekten, die das Think Big Media College in ganz Deutschland fördert. Ziel von Think Big ist es, Jugendliche im Umgang mit digitalen Medien zu schulen und ihnen somit neue Lebens- und Berufsperspektiven für die Zukunft zu eröffnen. Dr. Heike Kahl zum Programm: "Jugendliche gelten heute zu Recht als "Digital Natives". Medienkompetenz heißt daher für uns vor allem, dass sie ihre Stärken im Umgang mit Medien nutzen, um sich darüber aktiv in die Gesellschaft einzubringen."

Bei "Zukunftsmusik reloaded" haben Jugendliche gezeigt, dass eine professionelle Handhabung der neuen Medien die Grundvorrausetzung dafür schafft, eigene Anliegen und Perspektiven in die Öffentlichkeit zu transportieren. Wichtige Tipps und Tricks bekamen die Jugendlichen von verschiedenen Medienprofis wie dem dreimaligen Meister im Turntabling Pro Zeiko und Radiomoderatorin Silke Super. Das Ergebnis: eine zweistündige Radiosendung, die Informationen, Interviews und Musik auf hohem Niveau miteinander verbindet. Getreu dem diesjährigen Motto von Think Big drehte sich inhaltlich und musikalisch alles um HipHop und die zentrale Frage "Was ist Respekt?".

Die Sendung wurde zur Veröffentlichung verschiedenen regionalen Radiostationen angeboten.

Nachdem Think Big 2010 mit der heutigen Veranstaltung abgeschlossen wird, gibt René Schuster, CEO bei Telefónica o2 Germany, einen Ausblick auf 2011: "Wir werden das Programm in Deutschland im nächsten Jahr ausbauen, um künftig Tausende von Jugendlichen zu erreichen. Auch 2011 wollen wir junge Menschen dabei unterstützen, ihr Potential voll zu verwirklichen - insbesondere diejenigen, die auf Förderung sonst nur schwer Zugriff haben."

Weitere Informationen unter. www.o2thinkbig.de

Think Big

ist ein soziales Engagement von o2 mit einem besonderen Augenmerk auf die Unterstützung von jungen Menschen in den o2 Märkten. Think Big wurde partnerschaftlich mit der Fundación Telefónica entwickelt und baut auf deren weltweit anerkannter Kompetenz in sozialen und kulturellen Belangen auf. Die Fundación Telefónica wurde 1998 in Spanien mit dem Ziel gegründet, nachhaltige Strukturen für soziale und kulturelle Projekte aller Unternehmen der Telefónica Gruppe zu schaffen, was die o2 Unternehmen mit einschließt. Viele o2 Mitarbeiter haben bereits am Proniño Programm der Fundación Telefónica teilgenommen, welches mehr als 163.000 Kinder in Südamerika bei deren Ausbildung unterstützt.

Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG

gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat rund 55 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) setzt sich dafür ein, dass junge Menschen in unserem Land gut aufwachsen können und eine demokratische Kultur des Miteinanders erleben und erlernen. Sie stärkt Kinder in dem, was sie können und was sie bewegt. Sie ermutigt junge Leute, ihren Platz in der Gesellschaft selbst zu gestalten und ihr Leben couragiert in eigene Hände zu nehmen. Um ihnen dabei zur Seite zu stehen, bedarf es vieler und engagierter Mitstreiter. Deshalb bindet die DKJS Eltern, erwachsene Begleiter und Institutionen in ihre Programme ein und stößt Reformprozesse an: in Kindergärten und Schulen, beim Übergang in den Beruf, in der Familien- oder lokalen Jugendpolitik.

Pressekontakt:

Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG
Presseabteilung
Kerstin Gulden, Pressesprecherin
Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München
t +49 (0)89 2442-1212
f +49 (0)89 2442-1209
e kerstin.gulden@o2.com
http://www.o2.de/presse

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH
Programmkommunikation
Claudia Erdmann
Tempelhofer Ufer 11
10963 Berlin
t +49 (0)30 257676-79
f +49 (0)30 257676-10
e claudia.erdmann@dkjs.de
http://www.dkjs.de

Original-Content von: Telefónica o2 Germany, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Telefónica o2 Germany

Das könnte Sie auch interessieren: