SoVD Sozialverband Deutschland

Inklusionslauf
Sozialverband SoVD vereint Sportler mit und ohne Behinderung
Statement von Dr. Bernhard Conrads, Erster Vizepräsident von Special Olympics Deutschland:

Berlin (ots) - "Inklusion ist Illusion - diese Befürchtung machte noch vor einigen Jahren die Runde, als 2009 die UN-Behindertenrechtskonvention auch durch die Bundesrepublik Deutschland ratifiziert wurde. Dabei bezogen sich Skeptiker insbesondere auf die Felder der Schulbildung und des Arbeitslebens.

Dass man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten darf, beweist besonders eindrücklich der Sport. Hier lassen sich vergleichsweise einfach und niedrigschwellig Voraussetzungen für ein glaubwürdiges und wirkungsvolles Miteinander von Menschen schaffen, die in ihren körperlich oder mentalen Fähigkeiten mehr oder weniger beeinträchtigt sind. Sport wird damit zum Motor des Inklusionsgedankens.

Dies erkannte schon 2014 der Sozialverband SoVD. Dieses weitsichtige Unterfangen geht heute in seine dritte Runde. Herzlichen Glückwunsch!

Beim Inklusionslauf des SoVD finden Menschen aller Altersklassen, beiderlei Geschlechts und unterschiedlicher Herkunft und mit und ohne Behinderungen zusammen. So verstandener gemeinsamer Sport ermutigt alle, die Sport treiben wollen.

Ein Phänomen erleben wir - z.B. bei Special Olympics im so genannten "Unified Sport" - insbesondere in Bezug auf nicht behinderte Sportler. Auch mancher weniger geübte Hobbyläufer holt impulsiv seine Laufschuhe aus dem Schrank, wenn es darum geht, inklusiv zu laufen. Denn: Bei inklusiven Sportereignissen vereint sich der Wille zu sportlicher Leistung mit dem Wunsch, gemeinsam Spaß zu haben. Sportlicher Ehrgeiz ja, Leistungsdruck und verkrampfte Verbissenheit nein!

Inklusion im und durch Sport hilft, dass aus der Vision "Inklusion" Wirklichkeit wird. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des SoVD- Inklusionslauf beweisen dies und senden damit ein Signal über die Bundeshauptstadt Berlin hinaus."

Pressekontakt:

Kontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SoVD Sozialverband Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: