SoVD Sozialverband Deutschland

Armutszeugnis für Deutschland

Berlin (ots) - Zu den aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Armutsentwicklung in Deutschland erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

"Die Warnsignale noch länger in den Wind zu schlagen, wäre unverantwortlich. Wenn trotz der positiven Wirtschaftsentwicklung der vergangenen Jahre 13 Millionen Menschen in Deutschland die Armutsfalle droht, gehören Gegenmaßnahmen auf die Tagesordnung. Armutsbericht, Altersarmut und Hartz IV zeigen, dass die soziale Kluft in Deutschland wächst. Nötig ist ein abgestimmtes Vorgehen für mehr sozialen Ausgleich. Insbesondere Weichenstellungen am Arbeitsmarkt sowie eine Verstärkung der sozialen Sicherungssysteme können helfen."

Weitere Informationen:

Inklusion statt Hartz IV https://www.sovd.de/fileadmin/downloads/broschueren/pdf/2014_broschuere_inklusion_statt_hartz.pdf

Für einen solidarischen und verteilungsgerechten Sozialstaat http://www.sovd.de/fileadmin/downloads/broschueren/pdf/2012-08-23-Fuer_einen_solidarischen_u_verteilungsgerechten_Sozialstaat_web.pdf

Wohlstand auf dem Rücken anderer? http://sovd.de/fileadmin/downloads/plakate/pdf/protestplakat_wohlstand_auf_dem_ruecken_anderer.pdf

Pressekontakt:

Kontakt:
Benedikt Dederichs
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SoVD Sozialverband Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: