SoVD Sozialverband Deutschland

Schulminister unter Zugzwang - Rechtsgutachten öffnet behinderten Kindern alle Schultüren

Berlin (ots) - Einladung für die Presse - Pressekonferenz am 28. Januar 2010 in Berlin: Schulminister unter Zugzwang - Rechtsgutachten öffnet behinderten Kindern alle Schultüren Sehr geehrte Damen und Herren, die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verpflichtet die Bundesländer seit einem Jahr, ein inklusives Bildungssystem bereitzustellen. Da behinderten Kindern die Türen zur Regelschule jedoch nach wie vor meist verschlossen sind, haben der Elternverband Gemeinsam leben - gemeinsam lernen und der Sozialverband Deutschland den führenden deutschen Völkerrechtler Prof. Dr. Eibe Riedel, Mitglied des UN-Ausschusses für die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte in Genf gebeten, die Rechtslage zu prüfen. Die Ergebnisse seines Gutachtens werden sie am 28. Januar 2010 der Öffentlichkeit vorstellen. Dieses Gutachten stellt die bisher von den Schulministerien vertretenen Auffassungen auf den Kopf. Die Schulbehörden können sich nun nicht mehr hinter den noch geltenden Schulgesetzen verstecken. Wir laden Sie herzlich zur Präsentation des Gutachtens ein: am Donnerstag, den 28. Januar 2010 um 10:30 Uhr Tagungszentrum in der Bundespressekonferenz Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstr. 55, 10117 Berlin Raum 0107 Mit: Prof. Dr. Eibe Riedel - Völkerrechtler, Universität Mannheim / HEID Genf, Bernd Kochanek - Landesvorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Gemeinsam leben - gemeinsam lernen NRW e.V. Dr. Camilla Dawletschin-Linder, Gemeinsam Leben - gemeinsam Lernen, Bundesvorsitzende Adolf Bauer - Präsident des Sozialverband Deutschland (SoVD) Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen. Bitte akkreditieren Sie sich bis zum 26. Januar formlos bei der SoVD-Pressestelle unter der Rufnummer 030/72 62 22 -123 oder per E-Mail: pressestelle@sovd.de Pressekontakt: Kontakt: Benedikt Dederichs SoVD-Bundesverband Pressestelle Stralauer Str. 63 10179 Berlin Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123 Fax: 030/72 62 22 328 E-Mail: pressestelle@sovd.de Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SoVD Sozialverband Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: