Weight Watchers (Deutschland) GmbH

Raus aus der Diätenfalle - Aktuelle Umfrage: 78 Prozent der Frauen brechen Diäten ab - Mit Weight Watchers ohne Frust und Verzicht dauerhaft Gewicht reduzieren (mit Bild)

Diäten: Berg- und Talfahrt zwischen Erfolg und Misserfolg. © Weight Watchers 2010. Alle Infografiken zu dieser Umfrage stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne in druckfähiger Qualität zur Verfügung. Bilder und Text kostenfrei zu verwenden bei Quellenangabe Weight Watchers. Presseabteilung: Tel.: (0211) 9686-163 / Fax: (0211) 9686-220, Mail: ...

Ein Dokument

Düsseldorf (ots) - Neun von zehn Frauen, die abnehmen wollen, haben bereits eine einschlägige Diätkarriere hinter sich. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter insgesamt 1.062 abnahmewilligen Frauen, die das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von Weight Watchers durchgeführt hat. Danach haben 78 Prozent der Befragten schon einmal einen Diätversuch abgebrochen; im Schnitt hat jede Frau sieben Anläufe unternommen. Ein weiteres Resultat der Studie: Je höher der Body-Mass-Index (BMI), desto höher ist auch die Abbruchquote.

Durchschnittlich möchten die befragten Frauen rund 14 Kilogramm abnehmen. Die meisten Pfunde loswerden wollen Frauen im Alter zwischen 30 und 39 Jahren und mit einem BMI von 30 und mehr. Scheinbar paradox: Obwohl sie unbedingt ihr Gewicht reduzieren wollen, glauben zwei Drittel der befragten Frauen nicht an den Erfolg ihrer Diät. Sie rechnen damit, schnell wieder in alte Ernährungsgewohnheiten zurückzufallen - damit ist der so genannte Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert. Laut Umfrage scheitern die meisten Diäten, weil die Befragten leckerem Essen einfach nicht widerstehen können. So geben 87 Prozent der Befragten an, auch mal spontan genießen zu wollen; vielen fällt es besonders schwer, bei Partys oder Restaurantbesuchen standhaft zu bleiben. 73 Prozent lehnen das ständige Kalorienzählen bei einer Diät ab. Zudem nehmen die wenigsten Befragten bei ihren Abnahmeversuchen professionelle Unterstützung in Anspruch, zum Beispiel Ernährungskurse und -programme oder Online-Tipps. Die überwiegende Mehrheit versucht, im Alleingang gegen überflüssige Pfunde anzukämpfen.

"Die Umfrage zeigt deutlich, wo die Stolpersteine bei Diäten liegen: Viele Frauen glauben, sie müssten sich jeden Genuss versagen, verlieren schnell die Motivation und holen sich keine geeignete Unterstützung", sagt Ute Gerwig, Leiterin Forschung & Entwicklung von Weight Watchers Deutschland. "Radikale Diäten mit einer langen Verbotsliste sind von vornherein zum Scheitern verurteilt. Weight Watchers setzt stattdessen auf eine dauerhafte Umstellung des Lebensstils und eine bewusste, vielseitige Ernährung." Auf Genuss verzichten muss dabei niemand. Mit dem neu entwickelten ProPoints® Plan gelingt es jetzt leichter, die Ernährungsempfehlungen von Weight Watchers in den Alltag zu integrieren. Speziell gekennzeichnete Lebensmittel mit "Satt-Faktor" helfen, gesund und ohne Hungergefühl abzunehmen. Dabei geht es um viel mehr als bloßes Kalorienzählen.

Kohlenhydrate, Eiweiß, Ballaststoffe, Fett - Lebensmittel werden im Weight Watchers Konzept ganzheitlich bewertet. Zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren zählt neben dem wissenschaftlich fundierten Ernährungsprogramm die Teilnahme an den regelmäßigen Weight Watchers Treffen. Der Austausch mit Gleichgesinnten macht Spaß und spornt zum Durchhalten an. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Woche für Woche praktisches Ernährungswissen und wertvolle Tipps, die den Weg bereiten für eine dauerhaft erfolgreiche Abnahme.

Wann und wo die wöchentlichen Weight Watchers Treffen stattfinden, erfahren Sie telefonisch unter (0 18 02) 82 00 10 oder im Internet unter www.weightwatchers.de .

Pressekontakt:

Unternehmenskommunikation
Andrea Hahn
Mail ahahn@weight-watchers.de
Telefon (02 11) 96 86 - 1 63
Fax (02 11) 96 86 - 2 20

Original-Content von: Weight Watchers (Deutschland) GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weight Watchers (Deutschland) GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: