Tele 5

Tara Reid: "Es ist schon seltsam, dass Leute mir Fragen über Haie stellen, als wäre ich eine Expertin."

Tara Reid: "Es ist schon seltsam, dass Leute mir Fragen über Haie stellen, als wäre ich eine Expertin."
TELE 5 zeigt am 5.9. die Free TV-Premiere "SchleFaZ: Sharknado 3" Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/43455 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Tele 5/TELE 5"

München (ots) - Interview-Countdown zur TELE 5-Free TV-Premiere "SchleFaZ: Sharknado 3" (TELE 5 am 5.9., 22:00 Uhr

Schwanger, mit Handprothese und endlich auch mit mütterlichem Beistand (Bo Derek!) geht Tara Reid als Frau des Filmhelden Fin (Ian Ziering) in das dritte Hai-Scharmützel.

Ihre Mitwirkung in den Film-Desastern, in denen beißwütige Haie vom Himmel regnen, scheint kurioserweise, wie auch schon bei Ian Ziering, tierkundige Kompetenz einzufordern. "Es ist schon seltsam, dass Leute mir Fragen über Haie stellen, als wäre ich eine Expertin. Aber ich weiß inzwischen viel über die Tiere und kann einige Fragen ernsthaft beantworten."

Doch das sind Begleiterscheinungen. Denn an "Sharknado" liebt sie vor allem die Fans. "Es ist schon verrückt, dass der Film auf der ganzen Welt so geliebt wird und den Menschen überall gefällt. Die Fans sind mir das Liebste an der ganzen Sache. Ohne die würden wir hier jetzt nicht sitzen. Sie haben den Film über die sozialen Medien erst so bekannt gemacht. (...) Das hat uns einen zweiten und dritten Teil eingebracht und wir hätten nie geglaubt, dass so etwas passiert."

Wie Ihr Film-Ehemann Fin (Ian Ziering) hatte auch Tara Reid in Teil 3 einen besonderen Cameo-Star an ihrer Seite. "Bo Derek spielt meine Mutter - das ist eine echte Ikone und ich finde das sehr cool. Es ist mir eine sehr große Ehre."

Die Mutter-Tochter-Beziehung ist aber mehr Versuch als Handlung, denn wie "Sharknado"-Kenner wissen, geht es am Ende nur darum, möglichst viele Haie effektvoll aus dem Weg zu metzeln. Das ringt auch Tara Reid Respekt ab: "Einfach dieses ganze Konzept eines Tornados mit fliegenden Haien, die einen angreifen. Diese ganze Absurdität, und dass es so derart übertrieben und lächerlich ist. Der Schlüssel zum Ganzen ist, dass wir es spielen, als ob das alles vollkommen ernst ist. Zuerst haben wir echt gelacht: "Haha, ein Hai - das wird nie funktionieren."

Nun ist "Sharknado" Kult und Tara Reid ein Teil davon: "Der erste Film, den ich im ganzen Leben gedreht habe, war "Der große Lebowski" und der wurde zum Kult. Dann kamen die "American-Pie"-Filme, die auch Kult wurden. (...) Es ist schon toll, schließlich kann man sich glücklich schätzen, wenn man es geschafft hat, überhaupt bei einem einzigen Kultfilm dabei zu sein." Und wie man weiß, wartet schon "Sharknado 4".

>> Hier das ganze Interview:

http://www.tele5.de/a-z/interviews.html

>> Clip How to Survive a Sharknado - Patriotismus: http://youtu.be/p4OWQpGsLlo

>> Trailer:

http://youtu.be/UzRRVUKIi7U

Lesen Sie morgen: Cassie Scerbo: "Es ist wirklich klasse, weil ich eine ganze Menge Haie abschlachten darf."

Sharknado-Time auf TELE 5 am 5.9.2015

20:15 Uhr: Sharknado 2

22:00 Uhr: SchleFaZ: Sharknado 3 - Gleichzeitig Kino-Premiere in Berlin

00:25 Uhr: SchleFaZ: Die Reportage - Am Set von Sharknado 3

Weitere Informationen auf www.tele5.de und in der TELE 5-Presselounge unter http://presse.tele5.de TELE 5 auf Facebook: https://www.facebook.com/tele5.de

Pressekontakt:

TELE 5, Silke Schuffenhauer, Tel: 089-649568-172, presse@tele5.de
Bildredaktion TELE 5, Judith Hämmelmann, Tel. 089-649568-182,
presse@tele5.de
Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tele 5

Das könnte Sie auch interessieren: