Tele 5

Mads Mikkelsen: "Ich bin kein Partytänzer, sondern stehe lieber mit dem Bier in der Ecke rum"

Der Kleinkriminelle Tonny (Mads Mikkelsen) wird nach 13 Monaten aus dem Gefängnis entlassen. Doch es dauert nicht lange und er hat gleich wieder einige Probleme am Hals.

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Deutsche Erstausstrahlungen mit Mads Mikkelsen auf Tele 5 Fr., 28. August, 22.15 Uhr: Pusher Fr., 04. September, 22.15 Uhr: Pusher 2

    Seit seinem Erfolg als Bond-Schurke in 'Casino Royale' zählt Mads Mikkelsen (43) zu den meist gefragten europäischen Kinostars mir mehr Rollengeboten als je zuvor:  "Aber die besten kommen nicht aus Hollywood, sondern aus Europa", sagt der Däne im Tele 5-Interview, bei dem er innerhalb von einer halben Stunden lässig vier Zigaretten wegqualmt.

    "Merkwürdigerweise gehen die US-Angebote immer wieder in Richtung Schurke", wundert sich Mikkelsen. Es muss wohl an seinem schrägen, verschlafenen Blick liegen, der ihn für abseitige, abgehalfterte Figuren prädestiniert. Sein Kinodebüt gab der Kopenhagener etwa als drogensüchtiger Dealer im Thriller 'Pusher' sowie in der erfolgreichen Fortsetzung. Gerade hat er mit dem Regisseur dieser Filme, Nicolas Winding Refn, ein Wikingerabenteuer gedreht:"'Valhalla Rising' soll so etwas werden wie 'Pusher meets Sergio Leone'.", so Mikkelsen.

    Heute ist es kaum vorstellbar, dass das 1,83 Meter große H&M-Model vor seiner Schauspielkarriere acht Jahre lang als Balletttänzer u. a. mit 'West Side Story' und 'Chicago' reüssierte. Mit Tanzen hat er heute nichts mehr am Hut: "Dafür fühle ich mich zu alt", sagt er im Interview mit Tele 5. "Ich war noch nie der Partytänzer. Auf einer Feier bin ich immer derjenige, der sich mit seinem Bier in eine dunkle Ecke stellt". Viel lieber sucht der Star seit seinem 'Casino Royale'-Einsatz den Weg zum Pokertisch auf: 2007 nahm er an einem illegalen Turnier in Kopenhagen teil, das durch eine Polizeirazzia beendet wurde.

    Verheiratet ist Mikkelsen seit 1987 mit der dänischen Choreographin Hanne Jacobsen, die seinen Status als Sexsymbol nicht sonderlich ernst nimmt: "Sie macht sich darüber lustig, besonders wenn sie mich in Teenager-Magazinen sieht. Da guckt sie mich immer schief an und meint: 'Wie lächerlich!' Sie hat Recht: Denn wie kann ein Mann von über 40 Jahren von kleinen Mädchen, die nicht älter als meine Tochter sind, sexy gefunden werden?".

    Interview: Markus Tschiedert für Tele 5 - das ganze Interview auf www.tele5.de.

    Textrechte: ©Presse Tele 5, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei aktuellem Programmhinweis auf Tele 5 und bei Nennung der Quelle.

Pressekontakt:
Steffen Wulf
Tel. 089-649568-174, Fax. -119, E-Mail: presse@tele5.de

Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tele 5

Das könnte Sie auch interessieren: