Walser Privatbank AG

Cash oder Crash? - Neues Tool für Risikoprofiling

Hirschegg/Kleinwalsertal (ots) - Mit dem RiskProfiler können Anleger ihre Risikobereitschaft selbständig, schnell und zuverlässig erfassen.

Die Raiffeisenbank Kleinwalsertal AG bietet ab sofort als erstes Finanzinstitut im deutschsprachigen Raum den RiskProfiler von FinaMetrica an - ein durch zahlreiche wissenschaftliche Studien entwickeltes Online-Tool zur Messung der individuellen Risikobereitschaft.

Risiko ist nicht gleich Risiko. Während einige Anleger im Risiko etwa eine Gefahr sehen, wittern andere eine Chance. Dass auf Risiken unterschiedlich reagiert wird, ist die logische Konsequenz. In der täglichen Beratungspraxis wird jedoch die Risikobereitschaft der Anleger - also die Höhe der Verluste, die sie bereit sind zu akzeptieren, um Gewinne zu erwirtschaften, häufig nicht richtig herausgearbeitet. Das kann vor allem beim langfristigen Vermögensaufbau fatale Folgen haben. Vor allem dann, wenn Kurse plötzlich einbrechen und Buchverluste entstehen.

Ein Phänomen, das die Anlageexperten der Raiffeisenbank Kleinwalsertal schon lange erkannt und dementsprechend gehandelt haben. Bereits seit 2007 nehmen die Private-Banking-Experten mit dem RisikoSensor die Risikobereitschaft ihrer Kunden genauestens unter die Lupe. Ab sofort können Anleger mit dem nach wissenschaftlichen Kriterien entwickelten RiskProfiler von FinaMetrica zudem ihre Risikobereitschaft eigenständig erfassen. Dabei handelt es sich um ein fragenbogenbasiertes Instrument, das seit über 10 Jahren im englischsprachigen Raum erfolgreich eingesetzt wird.

Die Raiffeisenbank Kleinwalsertal, die bereits ab 150 000 Euro Private Banking anbietet, ist das erste Finanzinstitut im deutschsprachigen Raum, das seinen Kunden dieses durch zahlreiche wissenschaftliche Studien abgesicherte Instrument zur Verfügung stellt. "Wir sind absolut überzeugt von dem Mehrwert des RiskProfilers für aktuelle und potentielle Kunden", betont Jürgen Herter, Leiter Private Banking der Raiffeisenbank Kleinwalsertal. So habe Douglas Rice, Professor an der Golden Gate University und Anlageberater, insgesamt 131 solcher Fragebogen getestet - und kam zu dem Ergebnis, dass FinaMetricas RiskProfiler die besten Ergebnisse über die psychologischen Aspekte des Risikomanagements liefert.

Die Vorteile gegenüber anderen Risiko-Messinstrumenten sind immens: Zum einen ist der RiskProfiler nach testtheoretischen Maßstäben entwickelt. Zudem können auch interessierte Anleger - das schließt auch Nicht-Kunden der Raiffeisenbank Kleinwalsertal ein - ohne großes finanzielles Vorwissen den aus 25 Fragen bestehenden RiskProfiler unter www.raiffeisen-kwt.at in nur 15 Minuten selbstständig ausfüllen. Alle Daten sind selbstverständlich vor Dritten geschützt. Der Fragebogen kann auch in Papierform angefordert werden.

Hinzu kommt, dass der RiskProfiler ausschließlich die Risikobereitschaft des jeweiligen Anlegers misst; auf Produktempfehlungen wird im Rahmen des Tests verzichtet. Unmittelbar nach dem Ausfüllen des Online-Fragebogens steht dem Anleger das Ergebnis schriftlich zur Verfügung, das die Grundlage für ein mögliches Beratungsgespräch bildet. Dabei erfährt der Investor auch, in welche Kategorie der Risikobereitschaft (1 bis 7) er eingestuft wird.

Allesamt Faktoren, die die notwendige Zuverlässigkeit für eine erfolgreiche Beratung sichert. Das Ziel ist, die Anleger stets in die Erfassung ihrer Risikobereitschaft aktiv einzubeziehen. Denn dann verstehen und akzeptieren Investoren die Anlagelösungen besser, die ihnen ihr Berater präsentiert.

Die Raiffeisenbank Kleinwalsertal AG bietet seit über 30 Jahren maßgeschneidertes Private Banking der europäischen Spitzenklasse. Die mehrfach ausgezeichnete Bank ist spezialisiert auf vermögende Privatpersonen und Unternehmer aus dem deutschsprachigen Raum. Der "Fuchs-Report 2010" kürte die Raiffeisenbank Kleinwalsertal zum zweitbesten Vermögensmanager in der "Ewigen Bestenliste". Für das deutschsprachige Ausland belegt sie sogar Platz eins. Die größte Raiffeisenbank Österreichs bietet ein außergewöhnliches Beratungsambiente und managt ein Kunden-Vermögen von 2,6 Mrd. Euro. Das Wertpapier-Depotvolumen beträgt rund 1,8 Mrd. Euro (Stand: 31.12.2009).

Pressekontakt:

Raiffeisenbank Kleinwalsertal AG
Gerhard Fritz
Telefon: +43 (5517) 202-333
Telefax: +43 (5517) 202-335
E-Mail: g.fritz@raiffeisen-kwt.at

Original-Content von: Walser Privatbank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Walser Privatbank AG

Das könnte Sie auch interessieren: