DAW SE

Deutschlands größter Baufarbenhersteller beteiligt sich an alsecco

    Ober-Ramstadt (ots) - Die Caparol-Firmengruppe in Ober-Ramstadt/Hessen, Deutschlands größter Baufarbenhersteller, hat sich zu 50 Prozent an der alsecco GmbH & Co. KG in Wildeck/Gerstungen beteiligt. Der Kaufvertrag, der rückwirkend zum 01.01.02 gilt, wurde am 1. März geschlossen. Er steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt.          Die Firma Caparol Farben Lacke Bautenschutz ist der marktführende Anbieter von Baufarben für die handwerkliche Verarbeitung. Zu den Geschäftsfeldern gehören neben Farben, Lacken, Putzen und Bautenschutzprodukten auch Wärmedämm-Verbundsysteme. Auch im Heimwerkermarkt nimmt die Gruppe mit der Firma Alpina und der bekanntesten deutschen Wandfarbe Alpinaweiß eine führende Stellung ein. Caparol ist international ausgerichtet mit einem Umsatzvolumen von 650 Mio. Euro und 3000 Mitarbeitern. In Europa ist Caparol nach den internationalen Konzernen Akzo, Sigma Kalon und ICI das größte privatwirtschaftlich geführte Unternehmen der Farben- und Lackindustrie.          alsecco ist in Deutschland auf energiesparende Fassadendämmsysteme spezialisiert mit konsequenter Ausrichtung auf das Großobjektgeschäft. Ein Verkaufsschwerpunkt sind die in der modernen Architektur sehr beliebten Kombinationsfassaden. Bei diesem Fassadentyp wird die Dämmung mit verschiedenen Oberflächenmaterialien wie Naturstein, Metall und Holz kombiniert.          alsecco hat sich in den vergangenen Jahren in dem aus konjunkturellen Gründen rückläufigen Marktsegment Wärmedämmung gut entwickelt. Außer in Deutschland ist das Unternehmen in England, Tschechien und der Türkei aktiv. Es werden 350 Mitarbeiter beschäftigt.          Während die Caparol-Firmengruppe in Deutschland ihre Produkte traditionell über den Fachgroßhandel vermarktet, ist alsecco ein Direktanbieter. Das Caparol-Programm inklusive des Capatect-Sortimentes für Fassadendämmtechnik wird auch weiterhin exklusiv über den Fachgroßhandel vertrieben.          Die Kooperationspartner versprechen sich auf den zukunftsträchtigen Gebieten der Energieeinsparung und Wärmedämmsysteme hochinteressante Synergieeffekte, die die Marktstellung beider Partner maßgeblich stärken werden.     

ots Originaltext: CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH & Co
Vertriebs KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontaktadresse bei Caparol:
Wilhelm Michel,
Tel. 06154-71279,
Dr. Franz Dörner,
Tel. 06154-711097,
Fax: 06154-71643

Adresse für beide:
Postfach 12 64,
64372 Ober-Ramstadt

Mail-Adresse: wilhelm.michel@daw.de, franz.dörner@daw.de
internet: www.caparol.de

Original-Content von: DAW SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DAW SE

Das könnte Sie auch interessieren: