Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Mehr Durchblick beim Gerätekauf
Umfrage zeigt: Verbraucher achten beim Kauf von Haushaltsgeräten auf Energieeffizienz

    Berlin (ots) - Verbraucher achten beim Kauf neuer Haushaltsgeräte verstärkt auf Energieeffizienz. Wie eine aktuelle Forsa-Umfrage* im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zeigt, ist für 95 Prozent der befragten Personen Energieeffizienz beim Kauf eines neuen Kühlschranks ein sehr wichtiges oder eher wichtiges Kaufkriterium. Auch im Rahmen der diesjährigen IFA in Berlin wird Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten wieder ein Schwerpunktthema sein. Die dena bietet im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz Verbrauchern mit den TopGeräte-Listen auf www.stromeffizienz.de einen kostenlosen Beratungsservice beim Kauf neuer, energieeffizienter Haushaltsgeräte. Die Listen zeigen den Verbrauchern für verschiedene Kategorien die energieeffizientesten Geräte, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind.

    Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschine, Kühlschrank oder Geschirrspüler  verursachen bis zu 45 Prozent der privaten Stromkosten. Doch wie die Forsa-Umfrage zeigt, ist sich nur knapp die Hälfte der Befragten bewusst, dass die elektronischen Helfer zu den größten Stromfressern im Haushalt zählen. Vor allem bei alten Geräten, die schon viele Jahre im Einsatz sind, ist das Einsparpotenzial für Strom und Wasser groß. Wird zum Beispiel ein Gefrierschrank aus dem Jahr 1998 gegen ein modernes Gerät der Energieeffizienzklasse A++ ausgetauscht, reduziert das die Stromkosten schon um rund 70 Euro** im Jahr.

    Beim Neukauf eines Haushaltsgerätes sollten Verbraucher auf das EU-Label achten, das die effizientesten Geräte mit einem A oder A++ kennzeichnet. So verbraucht ein Kühlgerät der Klasse A++ nur etwa die Hälfte der Energie eines in Volumen und Ausstattung vergleichbaren Produkts, das die Kriterien für die Energieeffizienzklasse A nur "gerade eben" erfüllt. Wer sich ein neues Haushaltsgerät anschafft, sollte das ausrangierte Gerät sachgerecht über kommunale Sammelstellen entsorgen. Beratung bietet hier auch der Fachhandel, wo Altgeräte beim Kauf eines neuen Gerätes oft kostenlos entsorgt werden können.

    Weitere Informationen zum das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft - EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG - getragen und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

    * Das Meinungsforschungsunternehmen Forsa befragte im August 2009 im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz über 1.000 Privathaushalte. Weitere Hintergrundinformationen zur Umfrage unter: www.stromeffizienz.de ** Annahme: Strompreis 21 Cent / kWh.

Pressekontakt:
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Gunnar Will, Chausseestraße 128a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 72 61 65-723, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699
E-Mail: will@dena.de, Internet: www.dena.de

Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: