NÜRNBERGER Versicherung

Damit der Traum vom Eigenheim nicht vorzeitig ausgeträumt ist
Tipps für Bauherren von der Nürnberger Versicherungsgruppe

Nürnberg (ots) - Mit dem Hausbau erfüllen sich viele den Traum von den eigenen vier Wänden. Doch schnell kann der Traum vom Eigenheim zum Albtraum werden - wenn der Bauherr nicht richtig versichert ist.

Jede Baustelle ist eine außergewöhnliche Gefahrenquelle. Verantwortlich für die Verkehrssicherheit auf und vor dem Grundstück ist immer der Bauherr. Von ihm wird verlangt, das Risiko auf der Baustelle zu begrenzen. Dazu zählen auch Maßnahmen zum Schutz anderer. Sollte dennoch ein Missgeschick passieren, schützt die Bauherren-Haftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen, die leicht den Ruin bedeuten können. Mit ihr ist der Bauherr gegen Schäden und Unfälle versichert, die Dritte während der Bauphase erleiden könnten. Dabei ist unerheblich, ob das Bauvorhaben in eigener Regie oder von einem fremden Unternehmen durchgeführt wird.

Haftpflicht für Bauherren

Wird beispielsweise ein Fußgänger von herabfallenden Bauteilen verletzt oder stürzt ein Kind in einen nicht abgedeckten Kellerschacht, wird zunächst der Bauherr zur Rechenschaft gezogen, auch wenn er nicht die Hauptschuld an dem Unfall trägt. Schadenersatzansprüche können hier schnell in die Hunderttausende gehen, die gesamte Baufinanzierung ist gefährdet. "Jeder Bauherr sollte unbedingt eine entsprechende Haftpflichtversicherung abschließen", empfiehlt deshalb Thomas Klement von der Nürnberger Versicherungsgruppe. "Sie kommt für berechtigte Schadenersatzansprüche auf und wehrt gleichzeitig im Falle eines Rechtsstreits unberechtigte Forderungen ab."

Ein weiterer wichtiger Versicherungsschutz während des Hausbaus ist die Bauleistungsversicherung sowie die Feuer-Rohbauversicherung. Denn äußere Einflüsse wie Unwetter, Feuer, Diebstahl, aber auch Konstruktions- oder Materialfehler können den Rohbau beschädigen oder gar zerstören. Ein Beispiel: Starker Regen überschwemmt die Baugrube mit frischem Fundament. Das Auspumpen, Entschlammen und Neuerstellen kostet 25.000 Euro. "Die Bauleistungsversicherung deckt solche unvorhergesehenen Schäden ab. Sie ist praktisch die Kasko für den Bau", erklärt Thomas Klement.

Rundumschutz für den Rohbau

Damit Bauherren auch nichts vergessen, bietet die Nürnberger Versicherungsgruppe die Bauherren-Haftpflichtversicherung, Bauleistungs- sowie Feuer-Rohbauversicherung im günstigen Paket: dem NÜRNBERGER RohbauSchutz. Ob Fertighaus oder vom Architekten geplant, mit oder ohne Keller, aus Holz oder Stein, Niedrigenergie- oder Passivhaus - mit dieser Kombination kann der Bauherr sein Ein- oder Mehrfamilienhaus während der Bauphase umfassend finanziell absichern. Praktisch: Es sind nur eine Unterschrift, ein Versicherungsschein und eine Rechnung nötig. "Die richtige Absicherung sollte bei jedem Bauvorhaben an erster Stelle stehen", rät Thomas Klement, "damit der Traum vom Eigenheim nicht vorzeitig ausgeträumt ist."

Pressekontakt:

NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Öffentlichkeitsarbeit
Silke Weber, Tel. 0911 531-4827, Fax -814827, presse@nuernberger.de

Original-Content von: NÜRNBERGER Versicherung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NÜRNBERGER Versicherung

Das könnte Sie auch interessieren: