NÜRNBERGER Versicherung

NÜRNBERGER wächst im Kerngeschäft und erzielt gute Ergebnisse

Nürnberg (ots) - Für die NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft (NBG), die börsennotierte Dachgesellschaft der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, war 2013 wieder ein erfolgreiches Jahr. Der Jahresüberschuss wurde gesteigert, die Dividende soll angehoben werden. Im Versicherungsgeschäft erzielte die NÜRNBERGER Gruppe Beitragseinnahmen und einen Konzernumsatz nahezu auf Vorjahresniveau, das Konzernergebnis war erneut erfreulich. Ihren von Hochwasser und Hagel betroffenen Kunden konnten die NÜRNBERGER Schadenversicherer schnell, kompetent und unbürokratisch helfen. "Exzellente Schadenregulierung ist ein wesentlicher Bestandteil der Marke NÜRNBERGER und macht das unsichtbare Produkt Versicherung im besten Sinne erlebbar", erklärt der Vorstandsvorsitzende Dr. Armin Zitzmann. Außer durch Elementarschäden war das operative Geschäft geprägt durch planmäßig zurückgeführte Einmalbeiträge in der Lebenssparte.

Die NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft (NBG) erzielte einen um 1,3 % gestiegenen Jahresüberschuss von 63,9 (63,1) Mio. EUR. Grundlage dafür sind die gewachsenen Ausschüttungen und Ergebnisabführungen der Tochtergesellschaften und Beteiligungen, vor allem der NÜRNBERGER Lebensversicherung AG. Vorstand und Aufsichtsrat werden der NBG-Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr eine erhöhte Dividende von 3,00 (2,90) EUR je Stückaktie vorschlagen. An die Aktionäre wird somit eine Dividendensumme von 34,6 (33,4) Mio. EUR ausgeschüttet. Auf Basis des Jahresschlusskurses liegt die Dividendenrendite der NÜRNBERGER Aktie bei attraktiven 4,8 %.

Das Neugeschäft der Versicherungsgruppe blieb 2013 wie prognostiziert unter der Höhe des Vorjahres. Über alle Sparten hinweg beliefen sich die Neu- und Mehrbeiträge auf 744 (850) Mio. EUR. Die gebuchten Beiträge der NÜRNBERGER waren mit 3,47 (3,49) Mrd. EUR annähernd auf Vorjahreshöhe.

Die Kapitalanlagen stiegen um 8,0 % auf 24,13 (22,34) Mrd. EUR. Der darin enthaltene Anlagestock der Fondsgebundenen Versicherungen hat sich durch die erneut gute Entwicklung an den Kapitalmärkten um 21,1 % auf 6,85 Mrd. EUR stark erhöht. Die Kapitalanlagen des konventionellen Geschäfts wuchsen um 3,6 % auf 17,28 Mrd. EUR. Ohne die nicht realisierten Gewinne aus den Kapitalanlagen der Fondsgebundenen Versicherungen belaufen sich die Erträge aus Kapitalanlagen auf 1,07 (1,07) Mrd. EUR. Der Konzernumsatz - die Summe aus verdienten Beiträgen, Kapitalerträgen und Provisionseinnahmen - beträgt 4,71 (4,76) Mrd. EUR.

Die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung weist - bedingt durch Belastungen aus Elementarschäden - ein Vorsteuerergebnis von 111,2 (122,3) Mio. EUR aus. Nach Steuern verbleibt für die Aktionäre der NÜRNBERGER ein Konzernergebnis von 71,6 (82,0) Mio. EUR.

Für 2014 erwartet die NÜRNBERGER Beitragseinnahmen und ein Konzernergebnis nach Steuern auf der Höhe von 2013.

Pressekontakt:

NÜRNBERGER Versicherungsgruppe - Öffentlichkeitsarbeit
Roland Schulz - Tel. 0911 531-4593 - Fax -814593
www.nuernberger.de - presse@nuernberger.de

Original-Content von: NÜRNBERGER Versicherung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NÜRNBERGER Versicherung

Das könnte Sie auch interessieren: