Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.

Kärcher gewinnt BME-Preis für elektronische Beschaffung

Frankfurt am Main (ots) - Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG (Winnenden) den Preis "Excellence in eSolutions 2014" zuerkannt. Die Verleihung findet am 25.3.2014 während der "5. BME e_LÖSUNGSTAGE" in Düsseldorf statt. Hier diskutieren 1.200 Teilnehmer bis zum 26. März u.a., wie sich mittels elektronischer Lösungen Transparenz über Mengen, Preise, Qualität und Performance der Lieferanten medienbruchfrei erreichen lässt.

Mit dem Preis "Excellence in eSolutions" würdigt der BME innovative Leistungen von Anwenderunternehmen im Bereich elektronische Beschaffung (E-Procurement). Prämiert werden Konzepte, die nachweislich signifikant zur Performancesteigerung des Einkaufs bzw. zur deutlichen Verbesserung des Unternehmensergebnisses geführt haben.

Konzept Kärcher: "Steigerung des Wertbeitrags durch Skalierung der indirekten Beschaffung"

Der weltweit führende Anbieter von Reinigungstechnik mit Sitz in Winnenden beschäftigt rund 10.700 Mitarbeiter in 60 Ländern. Das jährliche Einkaufsvolumen des indirekten Einkaufs beträgt ca. 250 Mio. Euro, davon entfallen 43 Prozent auf die Tochtergesellschaften (Indirekter Einkauf: Güter und Dienstleistungen, die nicht in den gefertigten Endprodukten verarbeitet sind; Beispiele: IT, Facility- und Flotten-Management, Verpackung, Büro- und Wartungsartikel). Ziel des Kärcher-Projektes war, Skalen- und Spezialisierungseffekte mit Hilfe eines neuen E-Procurement-Systems auszuschöpfen - durch ein zentrales Warengruppenmanagement global über die gesamte Kärcher-Gruppe hinweg. Es galt, durchgängige Prozesse zu implementieren und die Datenqualität signifikant zu erhöhen. Kärcher ist es u.a. gelungen, durch konsequente Automatisierung, Prozessaufwand und Durchlaufzeiten zu senken.

Verbesserungen in Stichworten: Bündelung der Einkaufsfunktionen, Entlastung der Fachabteilungen, zusätzlicher Wertbeitrag des indirekten Einkaufs, Erhöhung der Zahl aktiver Nutzer im E-Procurement-System von 450 auf 1.500, Reduzierung des Aufwandes für Benutzerverwaltung um 95 Prozent, Ermöglichung von Wettbewerb im System durch Integration von Marktplatzlieferanten, signifikante Erhöhung der Benutzerakzeptanz und Mitarbeiterzufriedenheit.

Pressekontakt:

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)
Sabine Ursel, Leitung Kommunikation
Bolongarostraße 82, 65929 Frankfurt
Tel.: 0 69/3 08 38-1 13; 01 63/3 08 38 00
E-Mail: sabine.ursel@bme.de

Original-Content von: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: