Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.

BMWi und BME prämieren Verband Region Rhein-Neckar und Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Frankfurt am Main (ots) - Auf dem heutigen "Tag der öffentlichen Auftraggeber" haben der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hans-Joachim Otto, und Dr. Holger Hildebrandt, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), den gemeinsam initiierten Preis "Innovation schafft Vorsprung" verliehen. Preisträger sind der Verband Region Rhein-Neckar, Mannheim, und die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes - Fachstelle Maschinenwesen Süd, Nürnberg.

Hans-Joachim Otto: "Wir wollen mit der heutigen Preisverleihung zeigen, dass es Innovationen gibt, die dem öffentlichen Auftraggeber Vorteile verschaffen und gleichzeitig einer wirtschaftlichen öffentlichen Beschaffung dienen. Nicht nur bei Beschaffern, auch bei den politischen Entscheidungsträgern sollte die innovationsorientierte wirtschaftliche Beschaffung mehr Aufmerksamkeit bekommen."

Dr. Holger Hildebrandt: "Die Siegerkonzepte zeigen, wie auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten innovative Beschaffungsprozesse und die Beschaffung von Innovationen vorangetrieben werden können. Durch die Entwicklung und Umsetzung frischer Ideen besteht für öffentliche Auftraggeber die Chance, sich im Wettbewerb gut zu positionieren und eine Vorreiterrolle in ihrem Betätigungsfeld einzunehmen."

Preisträger Verband Region Rhein-Neckar

In der Metropolregion Rhein-Neckar haben Kommunen, Kammern und Verwaltungen eine elektronische Vergabelösung erarbeitet, die die öffentliche Beschaffung effizienter und effektiver machen soll. Derzeit beteiligen sich 65 der 155 Kommunen der Region an der gemeinsame E-Vergabeplattform www.auftragsboerse.de.

Preisträger Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Die Fachstelle Maschinenwesen Süd (FMS) in Nürnberg hat ein Konzept erstellt, Schleusen an Großwasserstraßen so zu gestalten, dass diese automatisch und aus der Ferne bedient werden können. Dieser Plan war im Bereich "Wasserstraßen" weltweit einzigartig. Durch die Neuerungen werden bei den Hardwarekosten und beim Personal Einsparungen von 40 Prozent gegenüber der bisherigen Technik erzielt.

Weitere Infos: www.bme.de

(Der BME/Verband/Förderpreise/BMWi/BME-Preis/Preisträger 2010)

Weitere Informationen:

Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)
Sabine Ursel
Pressesprecherin
Bolongarostraße 82, 65929 Frankfurt
Tel.: 0 69/3 08 38-1 13, mobil 01 63/3 08 38 00
E-Mail: sabine.ursel@bme.de
www.bme.de
Original-Content von: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: