Bauer Media Group, Laura

Repräsentative Umfrage der Laura ergab: 52 Prozent aller Frauen ist der Muttertag wichtig

    Hamburg (ots) - Am 12. Mai ist es soweit: Muttertag! Kinder machen das Frühstück, der Ehemann kauft Blumen und am Ende räumt doch die Frau die Küche auf. Es stellt sich die Frage, ob der Muttertag heute überhaupt noch zeitgemäß ist oder ob dieser "Fest-Tag" eigentlich schon zum Auslaufmodell erklärt wurde? Die Frauenzeitschrift Laura wollte dies genau wissen und beauftragte das Meinungsforschungsinstitut Gewis für eine repräsentative Umfrage.          Die Ergebnisse überraschen: "Nur" 52 Prozent aller Frauen finden den Muttertag noch wichtig. Trotzdem machen 89 Prozent ihrer Mutter ein Geschenk. Der Münchener Psychologe Paul Kochenstein hat hierfür eine Erklärung: "Von Kindesbeinen an lernen wir, dass dieser Tag etwas bedeutet. Einfach gar nichts schenken ist für die meisten Frauen unvorstellbar. Sie wollen ihre Mütter nicht enttäuschen und verletzen."          Ein weiteres überraschendes Ergebnis: 54 Prozent aller Frauen zwischen 40 und 60 Jahren finden den Muttertag unwichtig. Bei den 18 bis 39-Jährigen sind es nur 41 Prozent. "Für jüngere Frauen ist die Mutterrolle noch neu. Muttertag ist für sie noch etwas Spannendes. Bei Älteren ist er ein Tag, der sich immer wieder jährt", so Kochenstein.          Befragt wurden insgesamt 1013 Frauen zwischen 18 und 60 Jahren. Die Ergebnisse werden in Laura Heft 20/ 2002 (EVT 6. Mai 2002) veröffentlicht. Die Veröffentlichung der Ergebnisse ist bei Nennung von Laura honorarfrei.     

ots Originaltext: Laura
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Silke Plagge
Redaktion Laura
Tel. 040/ 3019-5456

Original-Content von: Bauer Media Group, Laura, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Laura

Das könnte Sie auch interessieren: