Bauer Media Group, Laura

Maybritt Illner exklusiv im Gespräch mit Laura: "Warum ich nie mit Politikern flirte"

    Hamburg (ots) - Maybritt Illner, 37, ganz aktuell im Fernsehen mit
der 100. Sendung ihres Politmagazins "Berlin Mitte" (voraussichtlich
am 14. März) im ZDF, lockt mit Witz und Charme jede Woche rund drei
Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Mit der Frauenzeitschrift
Laura sprach sie über Berlin und ihren Beruf.
    
    Maybritt Illner hat keine Ahnung, ob schon einmal ein Gast mit ihr
geflirtet hat. Und es ist ihr auch egal: "Mich interessiert bei der
Sendung nicht, ob ich mit Weiblein oder Männlein spreche. Außerdem
bin ich glücklich verheiratet." Der Mann an ihrer Seite ist seit fast
14 Jahren der Drehbuchautor und Grimme-Preisträger Michael Illner. In
der Öffentlichkeit sieht man die beiden nur selten, denn, so Illner:
"Nach drei, vier Veranstaltungen im Jahr ist mein Bedarf an Glamour
gedeckt. Wir gehen lieber mit Freunden in einen Salsaschuppen. Berlin
ist eine richtig cosmopolitische Stadt geworden, da kann man
wunderbar um die Häuser ziehen."
    
    Wenn es um Berlin geht, gerät die Moderatorin ins Schwärmen:
"Berlin ist sehr aufregend geworden. Die Stadt ist heute richtig
international - der Kollwitzplatz ist fast so quirlig wie
London-Camden und zwischen "Unter den Linden" und "Taubenstraße"
könnte man glatt das Gefühl haben, man sei in New York."
    
    Begonnen hat Maybritt Illner ihre Karriere beim DFF in der
Sportredaktion. "Aus mir heute nicht erklärbaren Gründen wollte ich
Sportreporterin werden. Vielleicht, weil ich Harry Valerien und
Dieter Kürten so klasse fand." Von der damaligen Sportbegeisterung
ist nicht mehr viel übriggeblieben: "Ich lese heute nicht einmal mehr
die Sportseiten in der Zeitung. Ich gehe einmal die Woche Badminton
spielen - aber über Betriebsklassenniveau komme ich nicht hinaus."
Zur Politik kam sie über das ZDF-Morgenmagazin, weil sie Politik
"viel, viel spannender" fand, als Sport. Der Erfolg gibt ihr recht:
2000 wurde sie mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis ausgezeichnet.
    
    Das komplette Interview erscheint in der aktuellen Laura (EVT: 4.
März 2002). Die Veröffentlichung ist bei Nennung von Laura
honorarfrei.
    
    
ots Originaltext: Laura
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Anke Rottmann
Redaktion Laura
Tel.: 040/ 3019-5466



Weitere Meldungen: Bauer Media Group, Laura

Das könnte Sie auch interessieren: