(Korrektur: CeBIT 2009: Joussen: "Schnelles Internet für alle zum Greifen nah")

(Korrektur: CeBIT 2009: Joussen: "Schnelles Internet für alle zum Greifen nah")
Bundeskanzlerin Merkel besucht den Vodafone-Stand auf der CeBIT 2009. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Vodafone D2 GmbH "
Bild-Infos Download

Hannover (ots) - Bitte beachten Sie die Korrektur im letzten Absatz. Es folgt die komplette Pressemitteilung:

Bundeskanzlerin Merkel und Schwarzenegger vom schnellen Internet für ländliche Regionen überzeugt

Versorgung der "weißen Flecken" mit Mobilfunklösungen zeitnah möglich - schnelles Internet mit 17 Mbit/s mit Hilfe der "Digitalen Dividende"

"Schnelles Internet für alle ist keine Vision, sondern zum Greifen nah. In einem Technologieland wie Deutschland darf es keine unterversorgten Gebiete geben. Der Zugang zum schnellen Internet ist entscheidend für die Lebens- und Standortqualität ganzer Regionen. Wir brauchen eine Allianz für Infrastruktur für den Standort Deutschland - Vodafone handelt und investiert", sagte Friedrich Joussen, CEO von Vodafone Deutschland und Arcor AG, anlässlich des Besuches von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei Vodafone auf der CeBIT 2009 in Hannover.

Vodafone unterstützt die Ziele der Breitbandinitiative der Bundesregierung. Die Bundeskanzlerin hat den Vodafone-Stand am Dienstagvormittag zusammen mit Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg, dem kalifornischen Gouverneur Arnold Schwarzenegger und Wirtschaftsstaatssekretärin Dagmar Wöhrl besucht. Friedrich Joussen demonstrierte Bundeskanzlerin Merkel, dass mit Hilfe der nicht genutzten Rundfunkfrequenzen schnelles Internet für ländliche Regionen schnell realisiert werden kann.

Friedrich Joussen: "Breitband bewegt Deutschland - eine Wissensgesellschaft wie Deutschland braucht eine moderne Kommunikationsinfrastruktur." Die Bundeskanzlerin und der Bundeswirtschaftsminister haben die Breitbandversorgung ganz oben auf ihre Agenda gesetzt. Sie konnten sich heute auf der CeBIT von den Möglichkeiten des mobilen Internetzuganges überzeugen.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich beeindruckt von den hohen Geschwindigkeiten mit rund 17 Mbit/s, die in ländlichen Regionen mit mobilem Internet möglich sind. Vodafone wird in den weiteren Breitband-Ausbau in Deutschland investieren.

Neben der Breitbandversorgung interessierten sich die Bundeskanzlerin und der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger auch für mobiles Internet auf dem Handy. Auf dem neuen HTC Magic mit Android-Betriebssystem von Google surfte die Bundeskanzlerin im Internet und schaute sich ihren aktuellen Video-Podcast zur CeBIT 2009 an, der das Thema Breitbandversorgung behandelt.

Pressekontakt:

Ansprechpartner
Jens Kürten, Externe Kommunikation, T: +49 211 533-6650
Presse-Hotline: +49 211 533-5500

Das könnte Sie auch interessieren: