Griesson - de Beukelaer GmbH & Co.KG

Griesson - de Beukelaer steigert Jahresumsatz 2001 um 7,4 Prozent auf rund 282 Mio. Euro
Nationale und europäische Spitzenposition im Süß- und Salzgebäckmarkt systematisch ausgebaut

    Polch (ots) -
        
    Absatzvolumen: Mehr als 100.000 Tonnen
    
    Gesamtinvestitionen 2001 mit rund 86,7 Mio. Mark (44,3 Mio. Euro)
auf Rekordhöhe
    
    Exportanteil wächst auf über 30 Prozent
    
    Bundesdeutscher Pro-Kopf-Verbrauch von Süßgebäck steigt um  7,3
Prozent auf 5,5 kg
    
    Griesson - de Beukelaer, einer der führenden Markenproduzenten von
Süß- und Salzgebäck in Deutschland, konnte seinen Gesamtumsatz 2001
um 7,4 Prozent auf jetzt 282 Mio. Euro  (551 Mio. DM) steigern. Das
überdurchschnittliche Wachstum, so Geschäftsführer Andreas Land (45)
im Vorfeld der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln, sei vor
allem auch das Ergebnis einer konsequenten Marken- und
Sortimentspolitik, die nach der Fusion der beiden
Traditionsunternehmen Griesson (Polch) und DeBeukelaer/ General
Biscuits (Kempen) ab 1999 dynamisch vorangetrieben worden sei.
    
    Aus der erfolgreichen Basis der beiden Markenartikler - mit ihrer
jeweils  über  100jährigen  Erfahrung  und  Bedeutung  im deutschen
und  europäischen Markt - ist in den letzten zwei Jahren ein neuer
Big-Player im Gebäckmarkt entstanden,  der die einzelnen
Unternehmensattribute wie etwa Backtradition, Marken- und
Qualitätsimage, moderne Produktions- und Produktivitätsstandards und
innovative Marketing- und Sortimentskonzepte optimal zusammenführt.
    
    Die Marken DeBeukelaer (Granola, Butterkeks, Mikado), Prinzen
(Prinzen Rolle, Prinzen Taler) Griesson (Soft Cake, Café Musica,
Chocolate Mountain Cookies), Leicht&Cross (Knusperbrot/Grissini) und
TUC (Cracker) gehören heute fast alle zu den Spitzenprodukten in den
jeweiligen Artikelgruppen und sind in zahlreichen Marktsegmenten
Marktführer.
    
    Tradition und Vision: Investitionspaket von 44,3 Mio. Euro
          
    Neben den vorhandenen Synergieeffekten wurde dementsprechend
systematisch in die Markenbedeutung der Einzelprodukte und Sortimente
sowie in die Produktionsbasis und -abläufe investiert. Allein 2001
beliefen sich die Gesamtinvestitionen von Griesson - de Beukelaer auf
rund 44,3 Mio. Euro (86,7 Mio. DM), davon rund 30 Mio. Euro (58,7
Mio. DM) im industriellen Bereich und 14 Mio. Euro (28 Mio. DM) für
Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen.
    
    Das Unternehmen verfügt heute über die wohl modernsten
Produktionswerke in der Süßgebäckbranche - und zwar an den Standorten
Polch in der Nähe von Koblenz mit 626 Mitarbeitern, in Kempen
(Krefeld) mit 367 Mitarbeitern und in Kahla (Thüringen) mit 298
Mitarbeitern. Die aktuelle Mitarbeiterzahl beträgt insgesamt 1302
(100 Mitarbeiter mehr als 1999). Die hohe Investitionsbereitschaft in
den Produktions-, Qualitätssicherungs-  und  Logistikausbau, so
Andreas Land, sichere nicht nur die bisherigen Standorte mit ihren
hochwertigen Arbeitsplätzen, sondern schaffe eine breite und
innovative Grundlage für zukünftige Anforderungen im nationalen und
europäischen Konsum- und Handelskontext.        
    
    Deutscher Süßgebäck-Konsum steigt überdurchschnittlich:
    
    Der bundesdeutsche Pro-Kopf-Verbrauch an Süßgebäck stieg 2001 um
7,3 Prozent auf den Spitzenwert von 5,5 kg. Nach den aktuellen
Marktdaten verzehrt 63 Prozent der deutschen Bevölkerung im Laufe
einer Woche mindestens einmal Süßgebäck. Am Wochenende wird übrigens
weniger konsumiert als während der Woche. Die Unterschiede im
Verzehrverhalten zwischen Männern und Frauen lassen sich auf die
einfache Formel bringen: Frauen essen weniger pro Verzehrakt und
tendieren grundsätzlich zu eher leichten Produkten.
    
    Die Prinzen Rollen - Revolution 2002: Große Relaunch-Kampagne für
die Nr. 1 im deutschen Süßgebäckmarkt
    
    Im Fokus 2002 steht vor allem eine breite Relaunch-Kampagne für
die Prinzen Rolle. Der originale Doppelkeks ist mit deutlichem
Abstand die Nr. 1 im deutschen Süßgebäckmarkt. Die Marke Prinzen
(Bekanntheit von rund 87 Prozent) wird 2002 mit einem Gesamtetat von
8 Mio. Euro (15 Mio. DM) kräftig beworben.
    
ots Originaltext: Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG, Polch  
Peter Gries ·
Telefon (02654) 401-1214
Telefax (02654) 401-90214
eMail: presse@griesson-debeukelaer.de

Original-Content von: Griesson - de Beukelaer GmbH & Co.KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Griesson - de Beukelaer GmbH & Co.KG

Das könnte Sie auch interessieren: